Diese Unterwäsche passt zu Ihrem Typ

Welcher Unterwäsche-Ty sind Sie?
Welche Unterwäsche passt zu Ihnen?

Bei der Wahl der Unterwäsche gibt es mehr zu beachten, als Sie denken. Wir verraten Ihnen, welcher Schnitt zu Ihnen und Ihrem Outfit passt

Früher musste man(n) sich beim Kauf von Unterwäsche nur eine Frage stellen: Boxershorts oder Slip? Mittlerweile sieht das anders aus. Um sich bei der riesigen Auswahl an unterschiedlichen Designs und Formen zu entscheiden, bedarf es schon fast einer wissenschaftlichen Studie. Das ist nicht nur eine modische Entscheidung. Es kommt auch darauf an, welchen Zweck die Unterhose erfüllen soll und unter was Sie sie tragen möchten. Aber das Wichtigste: Sie sollten sich untenrum wohl fühlen. Unser Guide hilft Ihnen, das richtige Modell zu finden. Wir verraten Ihnen, welche Unterwäsche zu Ihrem Typ passt.

Bei den meisten Männern liegt mindestens ein Slip im Kleiderschrank
Der Slip ist die klassischste Unterhosenform

Der Slip

Bei den meisten Männern liegt mindestens ein Slip im Kleiderschrank. Der Grund ist simpel: Der Klassiker unter den Unterhosen passt immer und es gibt ihn in vielen Farben und Designs. Der Slip bedeckt Ihren Po und Ihr bestes Stück, lässt aber den Oberschenkel sowie das seitliche Bein komplett frei. Der klassische Schnitt sorgt dafür, dass alles an seinem Platz bleibt. Deshalb eignet er sich für alle, die untenrum ein bisschen mehr Unterstützung brauchen und sich für das massenhafte Angebot an Boxershorts & Co. nicht interessieren. Vom Slip gibt es verschiedene Modelle, die in der Bundhöhe variieren. Der Low-Rise Slip sitzt auf der Hüfte und hat gerade noch genügend Stoff, um alles zu verdecken – aber eben auch nicht mehr. Wer seinen durchtrainierten Bauch, sein bestes Stück oder beides betonen möchte, liegt damit goldrichtig. Eine bequemere Variante ist der klassische Mid-Rise-Slip, der auf der Taille sitzt und dadurch etwas mehr Komfort bietet. Der Taillenslip geht bis unter den Bauchnabel. Diesen Schnitt gibt es oft als Funktionswäsche. Der hohe Bund betont und formt die Taille. Vorsicht: Wenn die Hüllen fallen, kann diese Slip-Form zur Flaute im Bett führen. Achten Sie bei der Wahl unbedingt darauf, dass die Bundhöhe zu Ihrer Hose passt und Ihr Slip nicht ungewollt zum Hingucker wird.

Boxer Briefs erkennt man am langen Beinansatz
Boxer Briefs erkennt man am langen Beinansatz

Boxer Brief oder Retro Pants

Manch einem Mann ist der Slip zu knapp. Der greift dann einfach zur Boxer Brief, auch Retro Pants genannt. Dank des langen Beinansatzes, der bis zur Hälfte des Beines geht, fühlt man sich gleich etwas mehr angezogen. Die meisten sind jedoch kürzer geschnitten, sodass nur etwa ein Drittel Ihres Beines bedeckt wird. Der Bund geht meist etwas mehr über die Hüfte. Verrutschen wird hier nichts, da die Boxer Briefs körpernah geschnitten, jedoch trotzdem sehr elastisch sind. Die sexy Alternative zur schlabbrigen Boxershorts. Die Boxer Brief ist der perfekte Allrounder für jeden Tag. Sie passt einfach unter alles: Anzug, legere Freizeitkleidung. Selbst beim Sport sorgt sie dafür, dass alles an seinem Platz bleibt ohne dabei einzuengen. Und wenn es mit Ihrer Liebsten heiß her geht, müssen Sie sich mit dieser Unterhose keine Sorge machen – die heizt eher ein und wird Ihnen sicherlich schnell vom Leib gerissen.

Besonders beliebt bei den Frauen: Männer in Boxer Shorts!
Boxershorts sind die lässigste Unterhosenform

Boxershorts

Die Boxershorts ist die lässige unter den Männer-Unterhosen und bietet etwas mehr Bewegungsfreiheit. Ein echtes Mode-Basic, das in jeden Kleiderschrank gehört. Und das nicht nur, weil sie allzeit angesagt ist und bei Frauen extrem gut ankommt. Eine Boxershorts passt genauso gut zum durchtrainierten Sixpack wie auch zum kleinen Wohlfühlbauch. Den hohen Tragekomfort gibt es dank weiter Passform, elastischem Bund und weichem Material. Klassischerweise haben Boxershorts einen Eingriffsschlitz, den man aber mit kleinen Knöpfen verschließen kann. Die Boxershorts gibt es in unzähligen Varianten. Angefangen bei lockeren Shorts bis hin zu trendigen Slim-fit-Schnitten. Bei Hosen mit schmaler Passform, müssen Sie aufpassen, dass keine unschönen Falten entstehen und Ihre Unterwäsche nicht aufträgt. Ein echtes Must-Have!

Modisch punkten Sie mit der Trunk
Mit Trunks könne Sie modisch punkten

Trunks

Modisch punkten Sie mit der Trunk. Für viele das absolute Lieblingsmodell. Warum? Es ist die perfekte Mischung aus Slip und Boxer Brief. Man erkennt sie an ihrem quadratischen Aussehen. Die körperbetonte Passform, das kleine Bein und elastischer Stoff macht aus den Trunks eine heiße Unterhose, mit extrem hohem Tragekomfort. Untenrum wird alles ins perfekte Licht gerückt und hält alles an seinem Platz. Die Trunks passt jeden Tag und unter jedes Outfit. Und ganz nebenbei unterstreichen Sie damit Ihr Gespür für Mode.

Die Unterhose für Sportler
Jockstraps sind über den Pobacken stofffrei

Jockstrap

Auf den ersten Blick würden die meisten hinter diesem Modell wohl eher ein erotisches Höschen für die Liebste vermuten. Das Jockstrap ist jedoch die Unterhose für Sportler und wurde extra dafür erfunden. Der Grund: Die Pobacken werden nicht bedeckt, sodass es keinen Stoff gibt, der sich mit Schweiß vollsaugen kann. Nur Ihr gutes Stück wird durch eine Art Beutel an der Vorderseite verdeckt. Gehalten wird dieser von einem Gummiband, das um die Hüften verläuft, sowie zwei elastischen Bändern, die links und rechts über die Pobacken verlaufen. Wer viel schwitzt oder Verletzungen unterhalb der Gürtellinie vermeiden möchte, hat mit dem Jockstrap das passende Modell gefunden.

Sponsored SectionAnzeige