Audi R8 e-tron: Dieses Auto fährt sich selbst

Audi R8 e-tron
Der Audi R8 e-tron fährt auch mit Autopilot

Sportwagen mit Autopilot: Der elektrische Audi R8 e-tron kann ganz ohne menschliche Hilfe durch den Straßenverkehr navigieren

Autohersteller Audi hat auf der CES Asia-Messe einen Sportwagen vorgestellt, der auch ohne Fahrer fährt. Der elektrische R8 e-tron kommt mit 460 PS, einer Spitzengeschwindigkeit von 250 km/h, einer Reichweite von 450 Kilometern pro Akkuladung und dem Feature 'piloted driving'. Dabei sollen Laserscanner, Videokameras sowie  Ultraschall- und Radarsensoren den Chauffeur ersetzen. Eine Sofware erstellt darauf ein Bild der Fahrzeugumgebung und kann so ganz ohne Hilfe des Fahrers durch den Verkehr navigieren, behauptet der Hersteller.

Der Sportwagen erkenne Staus, rote Ampeln und die Wetterlage und könne diese Daten an Autos in der Umgebung weitersenden. Mehrere Autohersteller tauschen demnach solche Daten aus, die vorher in einer Datenbank gesammelt wurden. Die 'piloted driving'-Funktion werde allerdings nur auf Kundenwunsch eingebaut, gehe also nicht in Serie. Auch ein Preis ist nicht bekannt.

Computer gesteuerte Autos bald alltagstauglich?
Besonders die rechtliche Frage des selbstfahrenden Autos ist noch nicht geklärt. Ein Autopilot ist auf Deutschlands Straßen nicht zugelassen, nur so genannte "teilweise autonome" Fahrzeuge. Darunter versteht man Features wie das Einleiten der Gefahrenbremsung, Spurhalten bei Unachtsamkeit des Fahrers oder selbstständiges Einparken.

Sponsored SectionAnzeige