Außergewöhnliche Dip-Rezepte: 7 Dips für jede Gelegenheit

Außergewöhnliche Dip-Rezepte für TV-Abend und Party
Ob mit Tortilla-Chips oder Gemüse-Sticks: Diese Dips gehen immer

Für diese Dips müssen Sie nicht ins Fitnessstudio, sondern in die Küche: Hier kommen 7 grandiose Dip-Rezepte – ob zum Grillen oder für den chilligen Fernseh-Abend

Sie lieben Hummus, Sour Cream & Co. – aber selbermachen? Klar, die Fertig-Tunke einfach aus dem Kühlschrank zu nehmen ist leicht, aber in Sachen Geschamck und Nährstoffgehalt können die gegenüber frisch gemachten Dips nicht anstinken. Zudem wissen sie hier ganz genau was drin, nämlich keinerlei Aromen oder Konservierungsstoffe. Ihre Liebste ganz sicher dahinschmelzen, wenn Sie ihr zum nächsten DVD-Abend einen selbstgemachten Dip mit Gemüse-Sticks servieren. Und für den Männerabend oder die nächste Party, punkten sie mit Tortilla-Chips zum Dippen. Überzeugt? Dann kommen hier 10 ausgefallene Dip-Rezepte: 

1) Kürbis-Joghurt-Dip

1 kleiner Butternusskürbis + 2 EL Olivenöl + ½ TL Salz + ½ TL Pfeffer + 1 TL Zimt + 4 Frühlingszwiebeln + 50 g Butter +  3 Zweige Koriander + 200 g fettarmer Griechischer Joghurt

So gelingt der Dip: Kürbis schälen und würfeln, mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Zimt mischen, dann für 20 bis 30 Minuten bei 200 Grad im Ofen rösten. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und in Butter anbraten, Koriander hacken. Kürbis, Frühlingszwiebeln und Koriander pürieren, Joghurt unterrühren.

Nährwerte pro 100 Gramm: 122 Kalorien, 3 g Eiweiß, 6 g Kohlenhydrate, 9 g Fett

2) Karotten-Feta-Creme

750 g Karotten + 2 EL Olivenöl + ½ TL Salz + ½ TL Pfeffer + 1 TL Kümmelsamen + 2 EL Zitronensaft + ½ Knoblauchzehe +  3-4 Zweige frische Minze + 100 g Feta

So gelingt der Dip:
Karotten schälen, klein schneiden und mit Olivenöl,
Salz, Pfeffer und Kümmelsamen vermischen. Auf ein Backblech legen und bei 200 Grad 30 Minuten lang garen. Zitronensaft zugeben und grob pürieren. Ist die Masse zu fest, etwas Wasser hinzugeben. Knoblauch und Minze fein hacken, Feta mit den Händen zerkrümeln und alles vermengen.

Nährwerte pro 100 Gramm: 79 Kalorien, 3 g Eiweiß, 6 g Kohlenhydrate, 5 g Fett

Das Auge isst bekanntlich mit, warum dann nicht mal Hummus in Grün servieren? © Nataliya Arzamasova / Shutterstock.com

3) Grüner Hummus

1 Dose Kichererbsen + 2 Frühlingszwiebeln + 1 Knoblauchzehe + 1/2 Bund frischer Dill + 1/2 Bund frischer Basilikum + 1 Bund frischer Koriander + 1 Zitrone +  5 EL Olivenöl + ½ TL Salz

So gelingt der Dip: Kichererbsen durch ein Sieb abgießen und gründlich mit kaltem Wasser abspülen. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, Knoblauch, Dill und Koriander fein hacken. Zitrone auspressen und den Saft mit Olivenöl, Salz und den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben. Mit einem Stabmixer sehr fein pürieren, wenn nötig einen Schuss Wasser dazugeben.

Nährwerte pro 100 Gramm: 193 Kalorien, 3 g Eiweiß, 45 g Kohlenhydrate, 14 g Fett

4) Rote-Bete-Creme

400 g Rote Bete + 100 g blanchierte Mandeln + 100 ml Wasser + ½ Knoblauchzehe + 3 EL Olivenöl + 2 Zweige frischer Dill +  3 EL Sherryessig

So gelingt der Dip: Rote Beete waschen, 40 Minuten lang gar kochen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Mandeln im Blitzhacker zu Pulver verarbeiten. Nach und nach Wasser hinzufügen, bis eine Paste entsteht. Knoblauch hacken, Rote Bete schälen und grob zerkleinern. Beides mit Olivenöl zu der Mandelpaste geben. Dill fein hacken und mit dem Sherryessig untermischen.

Nährwerte pro 100 Gramm: 152 Kalorien, 3 g Eiweiß, 5 g Kohlenhydrate, 13 g Fett

5) Scharfer Avocado-Dip

2 Avocados + 1–2 rote Chilischoten + 2 Zweige frischer Koriander + 1 Zweig frische Minze 
+ ½ Knoblauchzehe + ½ Zitrone + 3 EL Olivenöl + ½ TL Kreuzkümmel + 1 TL Kümmel + 1 Prise Salz + 1 Prise Pfeffer


So gelingt der Dip: Avocados halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch auslöffeln. Chilis entkernen und fein hacken, Koriander und Minze ebenfalls. Knoblauch pressen, Zitrone ausdrücken und beides mit den restlichen Zutaten pürieren. Alles mit Salz und Pfeffer würzen und am besten direkt essen, sonst wird die Creme braun.

Nährwerte pro 100 Gramm:  188 Kalorien, 1 g Eiweiß, 3 g Kohlenhydrate, 18 g Fett

Schmeckt nicht nur zu Gemüse-Sticks: Paprika-Nuss-Paste © Oksana Mizina / Shutterstock.com

6) Paprika-Nuss-Dip

2 rote Paprikaschoten + 100 g Walnüsse + ½ Knoblauchzehe + 1 Prise Salz +1 EL Rotwein¬essig + 1½ EL Granatapfelsirup + 4 EL Olivenöl + ½ Granatapfel

So gelingt der Dip: Paprika entstielen, entkernen und vierteln. Mit dem Fleisch nach unten auf ein Backblech legen und bei 240 Grad 8 Minuten grillen. Die abgekühlten Schoten enthäuten und mit Walnüssen und Knoblauch im Blitzhacker zu einer stückigen Creme verarbeiten. Salz, Rotwein¬essig und Granatapfelsirup einrühren. Granatapfel entkernen und die Kerne unterheben.

Nährwerte pro 100 Gramm:  280 Kalorien, 4 g Eiweiß, 9 g Kohlenhydrate, 24 g Fett

7) Oliven-Tapenade

300 g entsteinte grüne Oliven + ½ Knoblauchzehe + 1–2 grüne Chilischoten  + 3–5 Zweige glatte Petersilie + 3 gesalzene Sardellenfilets (Anchovis) + 2 EL Olivenöl + 2 EL Zitronensaft

So gelingt der Dip: Oliven in einen Blitzhacker geben und grob zerkleinern. Knoblauch pressen, Chilischoten entkernen und fein hacken, Petersilie ebenfalls zerkleinern. Sardellenfilets trocken tupfen und alles zusammen mit Olivenöl und Zitronensaft zu den Oliven geben und zu einer geschmei¬digen Masse pürieren. Achtung: Sparsam verwenden, die Creme hat ein intensives Aroma.

Nährwerte pro 100 Gramm:  230 Kalorien, 2 g Eiweiß, 2 g Kohlenhydrate, 23 g Fett

Noch mehr Dips gefällig?

Dann schauen Sie doch mal in unserer Rezeptdatenbank vorbei, denn hier warten noch viele weitere Dip-Rezepte. Zum Beispiel: Paprika-Mandelmus-Creme oder Erdnussbuter-Spinat-Hummus.

Mehr Inspiration auf Pinterest:

Sponsored SectionAnzeige