Mann gleich Frau?: Doch nicht von Mars und Venus

In Wirklichkeit kann er auch nicht einparken
Männer kommen vom Mars – Frauen offenbar auch

Die Geschlechter sind sich ähnlicher als bisher angenommen – mal abgesehen von Körper und Sextrieb

Parken Frauen schlechter ein? Wenn ja, dann wohl nur, weil es von ihnen erwartet wird. Laut einer Studie sind sich Männer und Frauen ähnlicher als angenommen. In Bereichen der Persönlichkeit, Gedächtnisleistung und des Führungsstils unterscheiden sich männliche nämlich kaum von weiblichen Geistern. Unterschiede gibt es allerdings bei körperlich bedingten Eigenschaften wie Kraft und Sex sowie physischer Aggression, so die Psychologin Janet Shibley Hyde von der US-Uni Wisconsin.

Die oft beschworenen Unterschiede seien mit der Rollenerwartung zu erklären, die heutzutage vor allem durch die Massenmedien beeinflusst würden, so Hyde. Doch wissenschaftlich ließen sich die Unterschiede nicht nachweisen. Ganz im Gegenteil: Sobald Versuchspersonen wüssten, dass ihr Geschlecht keine Rolle spielt, legten sie ihr geschlechtertypisches Verhalten auf einmal ab. Hyde hatte für ihre Studie die Ergebnisse von 46 Studien aus den vergangenen 20 Jahren ausgewertet.

Sponsored SectionAnzeige