Digitales Lesen: 10 E-Reader im Test

E-Reader Kindle
1 / 10 | E-Reader Kindle

Welcher E-Reader hat die beste Ausstattung und die nützlichsten Funktionen für das optimale Lesevergnügen? Wir haben 10 Top-Modelle für Sie verglichen

E-Reader: Kindle

Maße: 6.0 Zoll, 165x114x9mm
Gewicht: 190 Gramm
Auflösung: 600 x 800 Pixel, 167 ppi
Verfügbarer Speicherplatz: 1,25 GB (nicht erweiterbar), vorhandener Cloud-Speicher für Amazon-Inhalte
Bedienung: Touchscreen
Speicher: 4 GByte
Preis: um 60 Euro
Akku-Ladedauer: 2:00 Stunden
Akku-Laufzeit (WLAN aus): 23.359 Seiten
Weitere Ausstattung: WLAN, USB
Zusatzfunktionen: Textmarkierung, Notizen, Suche über Wörterbücher, variable Schriftgrößen und Schriftarten, Webbrowser, Lesefortschritt-Anzeige, Kindersicherung
Unterstützte Formate: Kindle (AZW), PDF, MOBI, JPG, GIF, PNG, HTML, PRC, BMP

Bücher laden über: Bücher können Sie über den integrierten Kindle-Shop und Kindle-Leihbücherei, über PC oder per E-Mail direkt an den Kindle senden.
Das spricht für Kindle: Ganz klar, der unschlagbare Preis. Aber auch die einfache Anbindung an den E-Book-Shop und das schnelle Herunterladen von Büchern – die bei keinem anderen Reader so problemlos funktionieren. Weitere Pluspunkte: Zeitungen und Zeitschriften kaufen und abonnieren, eine riesige Bücher-Auswahl, viele kostenlose Bücher und Leseproben. Auch besticht der Kindle 6 mit schnellen Reaktionszeiten und einem hohen Kontrastverhältnis. Der graue Hintergrund ist zwar Geschmackssache, jedoch schonend für die Augen. 

Nachteile: Sie können Bücher nur von Amazon beziehen, ePUB-Formate werden nicht unterstützt. Der Reader ist nicht beleuchtet, im Dunkeln braucht man eine ansteckbare Leuchte. PDF-Dokumente muss man vergrößern, sie werden allerdings nicht ans Display-Format angepasst, so dass man sie hin- und herschieben muss. Lösung: Dokument im Querformat lesen, was bei vielen anderen Readern nicht möglich ist. 
Fazit: Kindle bindet den Leser an Amazon, bietet aber alle wichtigen Funktionen zum Lesen, problemloses Herunterladen und eine solide Hardware, die keine Probleme macht. Wer im Dunkeln liest, sollte sich lieber den beleuchteten Kindle Paperwhite anschaffen.

Kindle Paperwhite 
2 / 10 | Kindle Paperwhite 

E-Reader : Kindle Paperwhite

Maße: 6 Zoll, 169x117x9,1 mm
Gewicht: 205 Gramm  
Auflösung: 1024x758, 300 ppi
Bedienung: Touchscreen, Ein- und Ausschalttaste, keine Tastatur
Verfügbarer Speicher: 2 GB (nicht erweiterbar), vorhandener Cloud-Speicher für alle Amazon-Inhalte  
Akku-Ladedauer: 3:42 Stunden
Akku-Laufzeit (WLAN aus): 49.188 Seiten
Akku-Laufzeit (bei max. Beleuchtung): 17:54 Stunden
Preis: um 120 Euro
Weitere Ausstattung: WLAN, USB, verstellbares Frontlicht, variable Schriftgrößen und Schriftarten
Zusatzfunktionen: Textmarkierung und Notizen, Wikipedia-und Google-Suche, Webbrowser, Wörterbücher, Lesefortschritt-Anzeige, Kindersicherung, Bookerly (zum angenehmeren Lesen in allen Schriftgrößen)
Unterstützte Formate: Kindle Format 8 (AZW3), Kindle (AZW), TXT, PDF, AA, AAX, MOBI, PRC nativ; MP3, PRC, HTML, DOC, DOCX, JPEG, GIF, PNG, BMP nach Konvertierung

Bücher laden über: Bücher können über den integrierten Kindle-Shop oder die Kindle-Leihbücherei geladen werden. Ein Kauf ist über WLAN, PC-Kabel und per E-Mail möglich.
Das spricht für Kindle Paperwhite: Die Hardware von Amazon-Lesegeräten ermöglicht schnelles Blättern, ein scharfes Display und einen vergleichsweise flotten Browser. Kaum ein anderes Gerät lädt Bücher so schnell und unkompliziert runter. Die Auswahl an Büchern und Zeitungen ist sehr umfangreich. Anders als bei Lesegeräten, die ePUB-Formate unterstützen, brauchen Sie keine Anmeldung beim Softwarehersteller Adobe. Einmal gekauft, lassen sich Bücher auf beliebig vielen eigenen Geräten mit der Kindle-Leseapp lesen. Amazons Kindle Paperwhite ist schnell und hat ein sehr feines Schriftbild. Die integrierte Displaybeleuchtung kann in verschiedenen Stufen der Umgebung angepasst werden. Bei Beleuchtung in heller Umgebung bekommen Sie einen nahezu – wie der Name "Paperwhite" ahnen lässt – papierweißen Hintergrund.
Nachteile: Auch der Kindle Paperwhite ist an den Amazon-Shop gebunden, das Kaufen der Bücher über beispielsweise Thalia ist nicht möglich. Die integrierte Beleuchtung lässt sich nicht komplett abschalten. Der E-Reader verbraucht deshalb immer Strom.
Fazit: Amazons Kindle Paperwhite kommt mit einem Touchscreen und bietet ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Für diejenigen, die die Amazon-Anbindung nicht stört, ist Kindle die beste Wahl.   

Tipp: Wer unterwegs neuen Lesestoff haben will oder zuhause kein WLAN hat, sollte sich die etwas teurere Version Kindle Voyage 3G anschaffen. Darin steckt ein Mobilfunk-Modul – ohne Zusatzkosten. 

E-Reader Kindle Voyage 3G
3 / 10 | E-Reader Kindle Voyage 3G

E-Reader: Kindle Voyage 3G

Maße: 6.0 Zoll, 162 x 115 x7,6 mm
Auflösung: 1080 x 1440 Pixel, 300 ppi
Gewicht: 180 Gramm
Bedienung: Touchscreen (kapazitiv), haptische Tasten vorhanden
Speicher: 4 GByte, kostenloser Cloud-Speicher von Amazon
Preis: um 190  Euro (WiFi) und um 250 Euro (WiFi und 3G)   
Akku-Ladedauer: 2:52 Stunden
Akku-Laufzeit (WLAN aus): 24.190 Seiten
Weitere Ausstattung: WLAN, USB, beleuchtetes Display
Zusatzfunktionen: Mobilfunk-Modul (3G), Mobilfunk-Datenflatrate, Internetbrowser, PagePress, PageFlip, Smart-Lookup (Wikipedia, X-Ray)
Unterstützte Formate:  AZW, TXT, PDF, AA, AAX, MP3, PRC, MOBI-Dateien, JPG, BMP, PNG, GIF

Bücher laden über: Bücher können über den integrierten Amazon-Store gekauft werden. Der Voyage 3G verfügt zudem über 3G-Funk, womit Sie Bücher auch unterwegs herunterladen können (sofern ein Vodafone-Netz oder das eines Vodafone-Partners vorhanden ist). Außer dem Buchpreis fallen keine weiteren Kosten an.
Das spricht für Kindle Voyage 3G: Für den Kindle Voyage 3G spricht neben dem scharfem Display und integrierter Beleuchtung die gute Anbindung zum Online-Shop und das Mobilfunk-Modul. Durch das geringe Gewicht und das schlanke Gehäuse können Sie bequem lesen. Mit der PagePress-Funktion können Sie umblättern, ohne einen Finger zu heben. Mit der PageFlip-Funktion können Sie umblättern, ohne die aktuelle Seite zu verlieren. Selbst wenn Sie gerade bei Wikipedia etwas nachschlagen.
Nachteile: Der Kindle Voyage 3G unterstützt, wie alle Kindle E-Reader, nicht das ePUB-Format. Dadurch können keine Bücher von Online-Buchshops wie Thalia oder Weltbild gekauft werden.
Fazit: Amazons Kindle Voyage verfügt über eine höhere Display-Auflösung als das bisherige Top-Modell von Kindle – der Paperwhite. Dieser Unterschied wird jedoch erst sichtbar, wenn Sie ältere Reader als Vergleich daneben legen. Zu empfehlen ist der Voyage für Vielreisende, da durch das integrierte Mobilfunk-Modul Bücher kostenfrei im Ausland geladen werden können.

4 / 10 | E-Reader Kobo Aura

E-Reader: Kobo Aura

Maße: 5,9 Zoll, 150 x 114 x 8,1 mm
Auflösung: 758 x 1024 Pixel, 11,4 x 0,8 x 15 cm
Gewicht: 174 Gramm
Bedienung: Touchscreen, keine Tastatur
Speicher: 4 GByte/ Speicherkarten-Slot – micro SDHC
Preis: um 130 Euro   
Akku-Ladedauer: 2:59 Stunden
Akku-Laufzeit (WLAN aus): 13.083 Seiten
Akku-Laufzeit (max. Beleuchtung): 15:04 Stunden
Weitere Ausstattung: WLAN, USB
Zusatzfunktionen: belichtetes Display, Internetbrowser
Unterstützte Formate: ePub, PDF, MOBI, PNG, TXT, HTML, XHTML, RTF, CBZ, CBR JPG, GIF, TIFF

Bücher laden über: Bücher können über den integrierten Online-Shop gekauft werden.
Das spricht für Kobo Aura: Für den Kobo Aura (N514-KU) spricht das einfache Design und das kompakte Gehäuse. Das beleuchtete Display ermöglicht ein komfortables Lesen – auch im Dunkeln. PDF-Dateien können mit der Quer-Ansicht angezeigt werden.
Nachteile: die schwache Akku-Laufzeit und das recht langsame Umblättern mit leichten Kontrastschwächen.
Fazit: Der Kobo Aura eignet sich für Leser, die auf zusätzliche Funktionen wie Audiowiedergabe verzichten können. Größe und einfache Handhabung sind optimal für den Urlaub. 

5 / 10 | E-Reader Kobo Glo 

E-Reader: Kobo Glo

Maße: 6 Zoll, 157x115x9,2 mm
Auflösung: 1024×758 Pixel, 300 ppi  
Gewicht: 180 Gramm
Bedienung: Touchscreen, Ein-und Ausschalttasten, Lichttaste
Verfügbarer Speicher: 1 GB, erweiterbar durch microSD, Cloud-Speicher
Akku-Ladedauer: 2:42 Stunden
Akku-Laufzeit (WLAN aus): 30.790 Seiten
Akku-Laufzeit (max. Beleuchtung): 19:46 Stunden
Preis: um 130 Euro
Speicher: 2 GB, erweiterbar durch microSD auf 32 GB
Weitere Ausstattung: USB, WLAN, Webbrowser, Beleuchtung
Zusatzfunktionen: Internetbrowser, unterstützt Facebook und Twitter, Lesestatistiken, Markierungs- und Notizfunktion, Anpassung der Schriften, Zeilen- und Randabstände, integriertes Wörterbuch, Schach, Statistiken
Unterstützte Formate: ePUB, PDF, JPG, GIF, PNG, TIFF, TXT, HTML, CBR

Bücher laden über: Bücher können durch den integrierten Shop, Webbrowser oder am PC (mit Kabel) gekauft werden. Wie bei Kindle kann der Lesefortschritt zwischen den einzelnen Geräten synchronisiert werden.
Das spricht für Kobo Glo: Eigentlich alles. Das Gerät bietet eine schöne Optik, ein übersichtliches Menü sowie eine gute Text-Darstellung mit umfangreichen Anpassungsmöglichkeiten, sodass man auch PDF-Dokumente gut lesen kann. Lesezeichen, Lesefortschritt und Notizen werden auf allen Kobo-Leseapps und -geräten gespeichert und synchronisiert. Die Display-Ausleuchtung ist besser als beim Kindle Paperwhite. Womit Kobo noch punktet: es gibt viele kostenlose Bücher wie bei Amazon und einen eigenen Bookstore kobobooks.de mit beachtlicher Bücherauswahl. Bald sollen auch für Deutschland Zeitungen und Zeitschriften angeboten werden.
Nachteile: Der langsame Web-Browser eignet sich typischerweise nicht gut zum Surfen. Eine Registrierung ist notwendig. Die Büchersuche und -kauf im integrierten Shop nehmen etwas mehr Zeit in Anspruch – wie bei jedem E-Reader außer Kindle. Zudem reagiert das Touchscreen nicht so schnell wie beim Kindle Paperwhite.
Fazit: Der Kobo Glo ist eine tolle Alternative zu Amazons Kindle Paperwhite. Wer eine gute Qualität sucht und sich nicht an Amazon binden möchte, wird mit Kobo Glo glücklich sein – auch wenn der Reader beim Eingeben von Text und Markieren von Passagen nicht so schnell ist.

6 / 10 | Pocketbook Touch Lux 3

E-Reader: Pocketbook Touch Lux 3

Maße: 6 Zoll, 174,4 х 114,6 х 8,3 mm
Auflösung: 1024×758 Pixel, 212 ppi
Gewicht: 208 Gramm
Bedienung: Touchscreen, haptische Tasten
Verfügbarer Speicher: 4 GB, erweiterbar durch microSD-Speicherkarten-Slot
Preis: um 110 Euro
Akku-Ladedauer: 2:34 Stunden
Akku-Laufzeit (WLAN aus): 16.029 Seiten
Weitere Ausstattung: Belichtung (manuell einstellbar), MP3-Player, WLAN, Web-Browser, individuelle Anpassung der Schriften, Zeilenabstände und Seitenränder
Zusatzfunktionen: vorinstallierte Wörterbücher, Spiele, Browser, RSS-Reader, Kalender, Taschenrechner, Sudoku, Schach, Dropbox, Bilderansicht
Unterstützte Formate: ePUB DRM, FLUB, PDF DRM, PDF, FB2, FB2.ZIP, TXT, DJVU, HTM, HTML, DOC, DOCX, RTF, CHM, TCR, JPEG, BMP, PNG, TIFF, MP3

Bücher laden über: Bücher können über den vorinstallierten Shop, den Webbrowser und den Online-Dienst der Bibliotheken gekauft werden. 
Das spricht für Pocketbook Touch Lux 3: Das aktuellste Modell von Pocketbook verfügt über ein übersichtliches Menü und viele Extras. Bücher können in sehr vielen Formaten gelesen werden. Musik- und Hörbücherliebhaber werden sich zudem über die Audiounterstützung freuen. Das Display ist selbst bei direkter Sonneneinstrahlung und bei schlechten Lichtbedingungen gut ablesbar.
Nachteile: Im Vergleich zu anderen E-Readern ist das Umblättern beim Pocketbook Touch Lux etwas flackernd. Auch ist der Internetbrowser recht langsam. Der vorinstallierte Shop leitet lediglich auf eine Webseite weiter – die nicht optimal an den E-Reader angepasst ist – das direkte Bücherladen ist etwas umständlich.
Fazit: Der Pocketbook Touch Lux 3 lässt so gut wie keine Wünsche offen. Besonders toll für den Urlaub sind die verschiedenen, vorinstallierten Spiele wie Schach und die vorhandene Audiounterstützung.

7 / 10 | E-Reader: Sony PRS-T2 

E-Reader: Sony PRS-T2

Maße: 6.0 Zoll, 173x110x9,1 mm
Auflösung: 800x600 Pixel
Gewicht: 160 Gramm
Bedienung: Touchscreen, Tasten
Speicher: 2 GByte, erweiterbar durch Micro SDHC
Akku-Ladedauer: 1:27 Stunden
Akku-Laufzeit (WLAN aus): 36.554 Seiten
Preis: um 120 Euro   
Weitere Ausstattung: WLAN, Internet-Browser, Stift für handschriftliche Notizen auf dem Touchscreen
Zusatzfunktionen: Volltextsuche, Markierungs- und Notizfunktion, integrierte Wörterbücher, Nachschlagen von Begriffen bei Wikipedia und Google, integrierte E-Book-Shops, PDF-Reflow (automatischer Zeilenumbruch), handschriftliche Notizen (mit Stift)
Unterstützte Formate: ePUB, ePUB DRM, PDF, PDF DRM, TXT, JPEG, GIF, PNG, BMP

Bücher laden über: Bücher können über den integrierten Browser oder Shop und am PC mittels Kabel gekauft werden.
Das spricht für Sony PRS-T2: Der Reader ist angenehm leicht, verfügt über eine gute PDF-Darstellung und die Möglichkeit, handschriftliche Notizen zu machen. 
Nachteile: Fehlende Beleuchtung, teilweise holprige Navigation beim Surfen – der Browser ist langsam und hängt sich oft auf –  und keine Möglichkeit den Stift am Reader zu befestigen. Bücher kann man direkt über libri.de auf den Reader laden, also kein wirklich integrierter Shop, sondern eine Webseite. Mit dem langsamen Browser macht das Bücherkaufen leider keinen Spaß.
Fazit: In der Preisklasse würde man einen Reader mit Beleuchtung, fehlerfreier Navigation und einem besser integrierten Shop erwarten. Der Sony PRS-T2 eignet sich für diejenigen, die eher tagsüber lesen und die Bücher häufiger über den PC laden.  

8 / 10 | Tolino Shine 2 HD

E-Reader: Tolino Shine 2 HD

Maße: 6.0 Zoll, 164,2 x 113,5 x 9,3 mm
Auflösung: 1080 x 1440 Pixel, 300 ppi
Gewicht: 184 Gramm
Bedienung: Touchscreen, keine Tastatur
Speicher: 4 GB Speicher, davon 2 GB für Bücher, kostenloser Cloud-Speicher
Preis: um 120 Euro
Akku-Ladedauer: 2:01 Stunden
Akku-Laufzeit (WLAN aus): 17.291 Seiten
Weitere Ausstattung: stufenlos einstellbare Beleuchtung, WLAN, Internetbrowser, kostenloser Zugang zu HotSpots der Deutschen Telekom AG
Zusatzfunktionen: Schrifteinstellungen, Wörterbuch, Notizen, Volltextsuche, Markierungs- und Notizfunktion
Unterstützte Formate: ePUB, PDF, TXT, DRM

Bücher laden über: Mit dem Tolino Shine 2 HD können Sie Bücher über den integrierten Shop kaufen und herunterladen. Eine Verbindung mit anderen Buchhändlern ist durch den Webbrowser auch möglich.
Das spricht für den Tolino Shine 2 HD: Der Tolino Shine 2 HD ist eine verbesserte Version des Tolino Shine, mit einem kompakteren Design und handlichem Touchscreen. Auch bei diesem Modell kann der E-Reader alle gängigen ePUB-Format – auch mit Kopierschutz – lesen. Ein Vorteil gegenüber dem Vorgänger ist das E-Ink-Carta-Display mit 300 ppi für ein scharfes Schriftbild und weniger Flackern beim Umblättern.
Nachteile: Wie schon beim Tolino Shine ist ein PDF-Zoom mit angepasstem Zeilenumbruch nicht möglich. 
Fazit: Der Tolino Shine 2 HD verfügt - im Vergleich zum Vorgänger - über Wörterbücher und ein verbessertes Display für mehr Lesevergnügen. Zwar können PDF-Dateien noch immer nicht gezoomt werden, doch nun über ein Quer-Format gelesen werden.

9 / 10 | E-Reader Tolino Vision 3 HD

E-Reader: Tolino Vision 3 HD

Maße: 6.0 Zoll, 163x114x8,1 mm  
Auflösung: 1080 x 1440 Pixel 300 ppi
Gewicht: 174 Gramm
Bedienung: Touchscreen, keine Tastatur
Speicher: 4 GB davon 2 GB für Bücher, gratis 25 GB Cloud-Speicher
Preis: um 160 Euro    
Akku-Ladedauer: 1:59 Stunden
Akku-Laufzeit (WLAN aus): 16.726 Seiten
Weitere Ausstattung: WLAN, Internetbrowser, Beleuchtung (manuell einstellbar), kostenloser Zugang zu Telekom HotSpots
Zusatzfunktionen: Water Protection, Tap2Flip, Schrifteinstellungen, Wörterbuch, Notizen
Unterstützte Formate: ePub, PDF, TXT

Bücher laden über: Mit dem Tolino Vision 3 HD können Sie Bücher beim E-Book-Händler Ihrer Wahl kaufen. Bedingung: Der E-Reader muss beim selben Händler gekauft worden sein. Der Tolino Vision 3 HD unterstützt E-Books der öffentlichen Leihbibliotheken und verfügt über eine sehr gute Online-Shop-Anbindung.
Das spricht für Tolino Shine 3 HD: Ein hochauflösendes und kontrastreiches Display, das zudem wenig flackert beim Umblättern. Neue Features: der E-Reader soll – laut Hersteller – bis zu 30 Minuten im Süßwasser überstehen können. Ein weiterer Pluspunkt ist die Tap2Flip-Funktion: Sie können durch ein leichtes Tippen der Rückseite umblättern.
Nachteile: Das größte Manko des Tolino Shine 3 HD ist vermutlich der etwas höhere Preis. Wie schon bei anderen E-Readern verfügt das Gerät nicht über die Möglichkeit eine PDF-Datei mit angepasstem Zeilenumbruch zu zoomen.    
Fazit: Trotz höherem Preis empfiehlt sich der Tolino Vision 3 HD besonders für diejenigen, die gerne in der Badewanne oder am Strand lesen. Das Blättern über einen Tap auf die Rückseite ist praktisch und verschmiert nicht das Display.

10 / 10 | E-Reader Trekstor Pyrus Mini

E-Reader: Trekstor Pyrus Mini

Maße: 4,3 Zoll, 128x85x9mm
Auflösung: 600 x 800 Pixel, 230 dpi
Gewicht: 111 Gramm
Bedienung: Tasten, Cursor, kein Touchscreen
Speicher: 2 GB, erweiterbar
Preis: um 50 Euro
Weitere Ausstattung: USB, Trekstor E-Reader Suite (PC-Software mit Updates und eBook-Store)
Zusatzfunktionen: verschiedene Schriftgrößen, Ränderanpassung, Stichwort-Suche, Lesezeichen, PDF-Anpassung
Unterstützte Formate: ePUB und PDF (inkl. Adobe® DRM), TXT, HTML, FB2, RTF, PDB, JPG, GIF, BMP, PNG
Bücher laden über: PC mit Kabel, Micro-SD Karte

Das spricht für Trekstor Pyrus Mini: Das Gerät ist klein, handlich, ideal für unterwegs und unschlagbar günstig. Trotz des kleinen Displays sind Bücher gut lesbar und man muss nicht ständig umblättern. Der Trekstor Pyrus Mini bietet alle Funktionen des normalen E-Readers. Auch Bücher in nicht-lateinischen Schriften können gelesen werden. Die vorderen und die seitlichen Tasten lassen sich gut bedienen. Großer Pluspunkt: PDF-Dokumente lassen sich mit der Reflow-Funktion besser darstellen als auf jedem anderen E-Reader.
Nachteile: Hier muss man das Fehlen von Beleuchtung, Touchscreen und WLAN in Kauf nehmen. Bücher kann man nur am PC kaufen und per Kabel auf den Reader spielen. Die Reaktionszeiten sind manchmal etwas verzögert und die Tastatur ist etwas langsam. Keine vorinstallierten Wörterbücher – bei Bedarf kann man sie aber wie ein normales E-Book auf den Reader laden und kann über die Suchfunktion Begriffe nachschlagen. 

Tipp: Wer unterwegs Bücher kaufen möchte, kann einen etwas umständlicheren Weg gehen und über ein Smartphone Bücher auf eine Micro-SD-Karte laden und diese in den E-Reader einschieben.
Fazit: Der Trekstor Pyrus Mini ist ein vollwertiger E-Reader mit einigen Einschränkungen, die sich aber zum Teil umgehen lassen. Eignet sich gut als Zweitgerät zum Beispiel für den Urlaub und für diejenigen, die vor allem auf den Preis achten.

 
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige