Funsport Wasserball : Effektive Übungen fürs Wasserball-Training

Effektive Wasserball-Übungen
Beim Wasserball wird die ganze Muskulatur beansprucht

Mit diesen Übungen verbessern Sie Ausdauer und Kraft beim Wasserball spielen

Für mehr Beweglichkeit:

  • Führen Sie während des Brust- oder Kraulschwimmens auf Zeichen eine Rolle vorwärts aus.
  • Drehen Sie während der Vorwärtsbewegung auf Zeichen blitzschnell um 180 Grad.
  • Zwei Spieler bewegen sich hintereinander, wobei der zweite alle Bewegungen des ersten Spielers nachmachen muss.
  • Versuchen Sie sich mit mehreren Spielern in einem eng begrenzten Raum möglichst schnell zu bewegen, ohne dabei einen anderen Mitspieler zu berühren.
  • Wenden im freien Wasser: Zwischen zwei gespannten Leinen legen Sie zehn Bahnen möglichst schnell zurück, dabei vor jeder Wende die Leine berühren.

Kombinierte Übungen:

  • Sie und ein Mitspieler schwimmen nebeneinander: durch überraschendes Stoppen und Starten nehmen Sie eine vorher festgelegte günstige Ausgangsposition gegenüber dem Partner ein.
  • Sie befinden Sie einen halben Meter vor Ihrem Partner. Versuchen Sie nun, durch geschickte Manöver Ihre Position während einer Bahn zu halten.
  • Sie un ein Mitspieler schwimmen dicht nebeneinander: Behindern Sie Ihren Partner während des Schwimmens, indem Sie beim Armzug unter Wasser mit Ellenbogen und / oder Hand seinen Rhythmus stören.

Übungen auf dem Trockenen:

  • Kniebeugen mit Eigengewicht oder Fremdgewichten
  • Strecksprünge aus der tiefen Hocke
  • Bauchlage: Beugen Sie den Unterschenkel wird gegen Widerstand
  • Sit-Ups: Legen Sie sich in Rückenlage mit angewinkelten Beinen auf dem Boden. Ein Partner hält Sie an den Fußgelenken fest. Heben Sie den Oberkörper an, wobei Sie durch Fremdgewichte die Belastung erhöhen können.
  • Seitenlage: Ein Partner fixiert Ihre Beine. Versuchen Sie den Oberkörper möglichst weit anzuheben.

Lesen hier, wie der Jahresplan eines Wasserballers aussehen kann

Seite 3 von 4

Sponsored SectionAnzeige