Mangelnde Hygiene: Ein Drittel ohne saubere Hände

Nur zwei Drittel der Männer waschen ihre Hände nach dem WC-Besuch
Nur 85 Prozent der Menschen waschen ihre Hände auf öffentlichen Toiletten

Trotz insgesamt gestiegener Hygiene: Männer hinken Frauen in Sachen Sauberkeit hinterher

Falls Sie Ihrem Gegenüber die Hand reichen wollen, sollten Sie einen scharfen Blick für Hygiene haben, denn ein Drittel der Männer wäscht sich nach dem Toilettengang nicht die Hände, so eine US-Studie. Frauen erweisen sich mal wieder als hygienischer: Bei ihnen halten immerhin 93 Prozent ihre Hände unter den Wasserhahn, so die Studienverfasser der American Society for Microbiology (ASM) und des American Cleaning Institute .

Die Zahl der "Hände-Wäscher" sei jedoch stark angestiegen und habe ihren höchsten Wert seit Beginn der jährlich durchgeführten Studie erreicht. Möglicher Grund: Das Schweinegrippe-Virus H1N1 habe die Menschen vergangenes Jahr zu mehr Hygiene bewegt, so Barbara Hyde, Sprecherin der ASM. Die Forscher hatten einerseits Telefoninterviews zum Waschverhalten geführt und zudem "Spione" auf öffentliche Toiletten geschickt.

Sponsored SectionAnzeige