Psychologie: Männlichkeit macht Sinn

Was für ein Mann
Sie stand nur auf echte Kerle

Von wegen Männer müssten ihre Gefühle zeigen. Harte Kerle kommen genau so gut durchs Leben, so eine Studie

Lange Zeit dachten die Forscher – und Frauen – dass Kerle psychologische Probleme bekämen, wenn sie ihre Gefühle nicht zeigen. Weit gefehlt. Glenn Good von der Universität von Missouri-Columbia hat herausgefunden, dass Männer ruhig männlich agieren könnten, ohne einen psychischen Knacks zu bekommen.

Good und sein Team befragten 260 Männer um die 19 Jahre zu ihrer Fähigkeit, Gefühle mitzuteilen, ob sie unbedingt erfolgreicher sein müssten als die Kollegen und dazu, ob es sie störe, wenn Männer untereinander Zuneigung zeigten.

Dabei stellte sich heraus, dass männliches Verhalten in den seltensten Fällen ihre Psyche belastet. Good sieht darin einen wichtigen Hinweis für Psychologen, die bei Männern gleich Probleme vermuten, wenn diese ihre Gefühle nicht zeigten.

Sponsored SectionAnzeige