Minus 53 Kilo: Ein Mann isst sich schlank

Pfundskerl Sebastian nahm 53 Kilogramm ab
Sebastian (27, 1,80 m groß) speckte von 128 auf 75 Kilogramm Körpergewicht ab

Unser Leser hat gleich zweimal abgenommen: erst durch eine ungesunde Hungerkur mit Jo-Jo-Effekt, dann richtig und für immer – ohne Sport, mit schlauem Essensplan

  1. Food-Profis aufsuchen
    Sebastian hatte lange Zeit überhaupt keine Ahnung von gesundem Essen. Flüssigkeit nahm er nur in Form von Cola zu sich. Ergebnis: „Mit Anfang 20 bekam ich Gelenkschmerzen und hatte eine Fettleber. An Sport war so nicht zu denken.“ Einzige Chance abzuspecken: eine radikale Umstellung seiner Ernährung. Ohne Hilfe war das jedoch nicht möglich. Also engagierte Sebastian einen Food-Coach.
  2. Pläne machen
    Mit seinem neuen Wissen erstellte sich Sebastian einen Ernährungsplan, der sich an seinem Kalorienverbrauch orientierte. Wichtig war, dass er sich konsequent daran hält. Die Eckdaten des Plans: Pro Tag gab es 3 Mahlzeiten, morgens und mittags futterte er sich satt, abends gab es nur was Leichtes. Waren es an einem Tag zu viele Kalorien, sparte er die am nächsten Tag ein. „Beim Abnehmen ist es sehr wichtig, dass man über die Woche eine negative Kalorienbilanz hat.“
  3. Zusatzstoffe meiden
    Durch intensive Beschäftigung mit seiner Ernährung erkannte er, was in Lebensmitteln an Ungesundem versteckt ist. Da Sebastian selbst bestimmen wollte, was er zu sich nimmt, kochte er von da an selbst. Er setzt auf Bioware und meidet Produkte mit langen Ingredienzen-Listen. „Geschmacksverstärker, Süßstoffe und Ähnliches kommt mir nicht mehr in die Küche!“, sagt Sebastian mit Nachdruck.
  4. Imbisse umgehen
    Pizza, Aufläufe und Burger vom Imbiss waren bis dahin seine Haupt-Mittagsmahlzeiten. Um diesen Fettfallen zu entgehen, kochte er sein Essen am Abend vor und nahm es am nächsten Tag mit zur Arbeit.
  5. Gemüsekorb hinstellen
    8 Portionen Obst und Gemüse über den Tag waren für Sebastian Pflicht. „500 bis 1000 Gramm in möglichst verschiedenen Farben habe ich verputzt.“ So bekam er die wichtigen Nährstoffe und beugt zugleich Heißhunger vor.
  6. Wissen weitergeben
    Ein Jahr später ist Sebastian nicht nur 53 Kilo leichter, sondern weiß genau, wie man abnimmt. Darum gibt er sein Wissen auch in Seminaren weiter. Er ist zwar kein Profi, hat aber praktische Tipps parat und weiß: „Die Leute hören dir intensiver zu, wenn sie wissen, dass du auch mal so dick warst wie sie selbst.“

Auch abgespeckt? Dann erzählen Sie es uns und unseren Lesern. Alle Infos dazu unter MensHealth.de/pfundskerl.

Seite 42 von 72

Anzeige
Sponsored Section Anzeige