Der Berufseinstieg: Eine Designerin auf Überholspur

Modedesignerin Vanessa Henning
Modedesignerin Vanessa Henning

Auch wenn es eintönig erscheinen mag: Vanessa Henning kann mit dem Verkauf von Hosen gut leben

Die Konkurrenz in der Modebranche ist sehr groß, da muss man sich etwas besonderes einfallen lassen, um aufzufallen. Dachte sich Vanessa Henning. Sie hat sich daher auf Hosenkollektionen spezialisiert. Die 30 Jährige ist Modedesignerin und ehemalige Absolventin der Akademie JAK in Hamburg, die nach der Gründerin Ingrid Albert-Kunz benannt wurde. Nun hat sie ihr eigenes Label. Mit der Eröffnung ihres Stores Sisi Mizi ist ihr Traum in Erfüllung gegangen, als Modeschöpferin selbstständig zu sein.

Für ihre Hosenkollektion hat sie sich ein Thema gesucht: Beweglichkeit und Freiheit. "Diese Kollektion bedeutet für mich sehr viel, denn sie ist durch viele Reisen entstanden. Sie sollte luftig sein und endlose Freiheit verkörpern", erklärt Vanessa ganz in Designer-Manier. Ihre Arbeit ist bislang nur als Frauen und Uni-Sex-Kollektion gedacht, als nächstes plant sie schon eine reine Herrenlinie.

Modenschau auf der Eröffnungsfeier des Stores Sisi Mizi
Auf einer Modenschau lässt Vanessa Henning ein Modell ihre neue Kollektion präsentieren

Dichter haben manchmal eine Muse, wie machen es Designer? "Man muss seiner eigenen Linie treu bleiben und mit offenen Augen durch die Welt gehen. Ich lasse mich inspirieren und beobachte auch sehr gerne", sagt die Designerin sehr selbstbewusst.

Auch Disziplin ist eine wichtige Voraussetzung für Modedesigner, ist sich Vanessa sicher. Vor allem, wenn sich einer selbstständig machen wolle. Denn nur aus guten Ideen entstünden keine neue Kreationen. Um eine Kollektion auf die Beine zu stellen, müssten Designer meistens mehrere Tage und Nächte durcharbeiten. Außerdem: "Wichtig ist, dass man unter Zeitdruck arbeiten kann und schon Erfahrung sammeln konnte".

Sisi Mizi Store
Beim Grünen Jäger 7
Hamburg – St. Pauli
www.sisimizi.de

Seite 12 von 12

Sponsored SectionAnzeige