Ice-Climbing: Eisklettern

Eisklettern
Typisches Einsatzgebiet von Eiskletterern: Gefrorene Wasserfälle

Gefrorene Wasserfälle und nordseitige, überfrorene Steilwände sind ein wahres Paradies für Eiskletterer

Dick angezogen verlängern die Klettersüchtigen ihre Boulder-Saison in den Winter. Bizarre Eisstrukturen und freihängende Eiszapfen sorgen für den Kick beim Klettern

Das braucht man: Die Grundausrüstung besteht aus zwei Eisgeräten für die Hände, Steigeisen, steigeisenfesten Bergschuhen, Helm; Eisschrauben, zwei Halbseile und Expressschlingen gehören ebenso dazu wie warme, wasserdichte Kleidung.

Hier geht's ab: Ab Januar ist Eisklettern in Berchtesgaden möglich, am Pitztaler Gletscher wird das ganze Jahr über geklettert. Kandersteg im Berner Oberland ist ein beliebtes Ziel in der Schweiz. Eiskletter-Camps an der Weißsee-Staumauer (Hohe Tauern) und an den Hängenden Gärten im Sellrain/Stubaier Alpen bietet der DAV Summit Club an. Trainings-Tipps gibt Weltmeisterin Ines Papert www.ines-papert.de.

So findet man hin: Anreise-Tipps und Infos zu Unterkünften für Berchtesgaden unter www.berchtesgaden.com, für Kandersteg unter www.kandersteg.ch, die Angebote des DAV Summit Clubs findet man unter www.dav-summit-club.de.

Seite 2 von 6

Sponsored SectionAnzeige