Stoffwechsel-Booster: Eiweiß in der Sporternährung

Eiweiß in der Sporternährung
Eiweißreiche Lebensmittel gehören zu einem guten Sporter-Frühstück

Vier Gründe, warum ambitionierte Sportler unbedingt auf ihre Eiweißbilanz achten sollten

Eiweiß ist der Stoff, aus dem die Muskeln aufgebaut sind. Eiweiß dient aber auch als Brennstoff für die Muskeln. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt eine Proteinzufuhr von 0,8 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht täglich – auch für Sportler. Sie ignoriert dabei Studien der letzten Jahre, die zeigen konnten, dass eine eiweißbetonte Kost mit mehr Fisch, Fleisch, Eiern, Milch und ungezuckerten Milchprodukten die Leistung steigern kann. "Seit Jahren gibt es immer mehr Hinweise, dass eine eiweißreiche Ernährung zudem gesünder für das Herz ist und eine körperfettschmelzende Wirkung besitzt", sagt Clifford Opoku-Afari, Autor des Buchs "Mehr vom Sport" (Systemed-Verlag, um 20 Euro).

Die Gründe für eiweißbetonte Sporternährung liegen mittlerweile auf dem Tisch.

  1. Eiweiß ist ein Baumaterial
    Ihre Muskeln bestehen großteils aus Eiweiß. Essen Sie zu wenig Eiweiß oder verbrauchen Sie zu viel davon, wird Ihre Muskulatur angegriffen und abgebaut. Eine eiweißreiche Ernährung schützt Ihre Muskeln und lässt Sie auch in intensiven Bereichen trainieren.
  2. Eiweiß ist wichtig für die Regeneration
    Wir haben keinen Eiweißspeicher in unserem Körper, sondern so etwas wie einen Aminosäuren-Pool. Dieser ist einem ständigen Abbau und regelmäßiger Erneuerung unterworfen. Bei den kleinsten Beanspruchungen, und erst recht bei Verletzungen, wird Eiweiß zur Regeneration verbraucht. Eine der größten Sorgen von ambitionierten Sportlern ist es, sich zu verletzen und deswegen gezwungenermaßen eine Trainingspause einzulegen. Zahlreiche Untersuchungen bestätigen, dass eine eiweißreiche Regenerationskost Sie schneller wieder trainieren lässt.
  3. Eiweiß fördert konstante Leistung
    Eiweiß stabilisiert Ihren Blutzuckerspiegel. Wird zu jeder Mahlzeit Eiweiß kombiniert, dann schießt der Blutzuckerspiegel nicht so schnell in die Höhe. Heißhunger wird dadurch gedämpft. Also, in Zukunft Obst mit Jogurt oder Käse genießen und Gemüse oder Salat mit Fisch oder Fleisch kombinieren!
  4. Eiweiß dient als Stoffwechsel-Booster
    Wer eiweißreich isst, kommt anschließend ganz schön ins Schwitzen. Eiweißreiche Nahrung kurbelt Ihren Stoffwechsel viel stärker an als eine fett- oder kohlenhydratreiche Kost. Die verbrauchte Energie wird in Form von Wärme abgegeben, die Körpertemperatur steigt an – Schwitzen ist angesagt. Wer sich also eiweißreich ernährt, kann seinen Stoffwechsel zusätzlich anheizen.
Muskelaufbau-Rezepte
Muskelaufbau-Rezepte 52 Bilder

Ob Muskelaufbau oder Abnehmen, Eiweiß ist wichtig, Doch welche Lebensmittel liefern Ihnen viel davon? Die Antwort gibt's im Video

Top-Lebensmittel mit viel Eiweiß
Top-Lebensmittel mit viel Eiweiß

Mit diesem Teller bauen Sie Muskeln auf

Wer Muskeln zulegen will, braucht die richtige Nährstoff-Kombi. Das Video zeigt, wie Ihr Teller aussehen sollte

Mit diesem Teller bauen Sie Muskeln auf
Mit diesem Teller bauen Sie Muskeln auf
Seite 6 von 16

Sponsored SectionAnzeige