Nikotinentzug: Elektronische Zigarette gesünder

Hilft eine elektronische Zigarette bei der Rauchentwöhnung?
Mit dem Rauchen aufhören wollen viele – das ist nicht immer leicht

Um langfristig auf den Glimmstengel zu verzichten, könnten (Noch)-Raucher zu einer elektronischen Zigarette greifen

Eine elektronische Zigarette könnte Rauchern künftig das Aufhören einfacher machen: Die E-Zigarette wird wie eine normale Zigarette geraucht, versorgt den Raucher aber mit einer genau dosierten Menge an Nikotin, so die Hersteller. Möglicherweise verringert diese Art der Einnahme die Entzugserscheinungen. Forscher der Universität Auckland wollen dies nun prüfen.

Anders als echte Zigaretten, enthält die E-Zigarette keine schädlichen Stoffe wie Kohlenmonoxid oder Teer. "Im Großen und Ganzen ist Nikotin der ungefährliche Bestandteil des Tabakrauchs", behauptet Forschungsmitglied Hayden McRobbie. Das Problem: Nach dem Aufhören vermissen Raucher das Nikotin. Diese Entzugserscheinungen können zu anderen Begierden (beispielsweise nach Süßigkeiten) führen, erklärt McRobbie.

Die elektronische Zigarette kommt mit ihrer Form der gewöhnlichen Zigarette sehr nahe und könne deshalb ein gutes Hilfsmittel sein, um von der Sucht loszukommen.

Sponsored SectionAnzeige