Minus 80 Kilogramm: Endlich eine halbe Portion

Sascha hat 80 Kilogramm abgenommen
Sascha Ahlmann (33, 1,94 Meter groß) aus Delmenhorst speckt von 165 auf 85 Kilogramm ab

Pizza, Sahne, Cola – so sah für unseren Leser der Speiseplan aus. Bis ihm zwischen Böllern und Berlinern ein Licht aufging und er fast 50 Prozent Gewicht abnahm

  1. Zeitpunkt wählen In der Silvesternacht wurde Sascha klar: So kann es nicht weitergehen! "Ich igelte mich ein und ging nur noch weg, wenn meine Freunde mich vor die Tür zerrten." Am opulent gedeckten Tisch fasste er dann den Entschluss. "Es sollte vorerst mein letztes großes Mahl werden", sagt unser Leser. Nach 16 Tagen mentaler Vorbereitung begann er, sein Abspeck-Vorhaben in die Tat umzusetzen.
  2. Wasser trinken Sascha stellte die Ernährung um, statt stapelweise Fertig-Pizza gab’s Obst und Geflügelfleisch. "Ich habe angefangen zu frühstücken, und abends gab’s keine Kohlenhydrate mehr, nur noch eiweißreiche Kost." Vor allem trank er Wasser, mindestens 2 Liter am Tag. "Das hatte ich vorher nie gemacht, da gab’s für mich nur Cola und Limo."
  3. Laufschuhe anziehen Nach 4 Monaten hatte der 1,94 Meter große Sascha schon 30 Kilo runter. Dann fing er mit dem Laufen an. "Ich kaufte mir ein Paar teure Laufschuhe für 160 Euro. Das viele Geld motivierte mich, sie auch wirklich zu nutzen." Auf Anraten seiner Ärztin begann er zunächst mit Laufpausen und kleinen Zielen: 1 Minute laufen, 1 Minute gehen. Bis heute ist er 1532 Kilometer gelaufen, er schafft jetzt 18 Kilometer in 2 Stunden, ohne Pause
  4. Hanteln heben Nach einem Dreivierteljahr begann Sascha damit, ins Fitness-Studio zu gehen – zusätzlich und als Ausgleich zum Ausdauertraining. "Ich wollte Kraft und Muskeln aufbauen, schlaffe Haut straffen." Der Ex-Sportmuffel zog nun ein Ganzkörper-Workout durch.
  5. Ziele setzen Ein Jahr später nahm der 33-Jährige dann erstmals an einem Lauf-Event teil, lief beim Bremer Waterfront-Silvesterlauf 7,5 Kilometer in 39 Minuten. "Der erste Lauf war etwas Besonderes." Dieses Jahr will er mindestens einen Halbmarathon schaffen.
  6. Erfolge auskosten Innerhalb eines Jahres hatte der Mediengestalter insgesamt 80 Kilogramm runter. Sein Selbstbewusstsein ging in dieser Zeit aber stetig rauf. Sascha: "Ich shoppe jetzt liebend gern." Auch in Sachen Frauen ist er zuversichtlich: "Das wird mein Sommer dieses Jahr!"
Seite 53 von 75

Anzeige
Sponsored Section Anzeige