Alter Fresswahn: Energiehaushalt eines Ötzis

In unserem Hirn mischen sich moderne und prähistorische Verhaltensmuster
In unserem Hirn mischen sich moderne und prähistorische Verhaltensmuster

Der moderne Mensch ist blutjung gemessen an seiner evolutionären Laufbahn – er isst aber noch wie seine Vorfahren

Doch wie kann sich Homo sapiens, der vernunftbegabte Mensch, so leicht übertölpeln lassen? Warum hat der sonst so wunderbar konstruierte menschliche Körper eine so entscheidende Sache wie den Energiehaushalt nicht im Griff und lässt zu, dass ihm täglich hunderte Kalorien mehr aufgehalst werden, als er braucht?

Wenn Loren Cordain, Professor in der Abteilung Gesundheitsstudien an der Colorado State University, die Antwort darauf anschaulich machen will, schleppt er einen Stapel Computer-Endlospapier an das Ende eines langen Flures in seinem Institut. Ein Blatt nach dem anderen klappt Cordain um. Auf keinem davon ist mehr zu sehen als ein Strich. Die so entstehende, 56 Meter lange Papierbahn stellt die 2,2 Millionen Jahre dar, in denen die Menschen als Jäger und Sammler lebten. Erst auf dem letzten Blatt, 26 Zentimeter vorm Ende, kommt etwas Neues: die rund 10 000 Jahre, in denen Menschen Ackerbau betreiben. Ans Ende der Papierbahn quetschen sich läppische anderthalb Millimeter für unser modernes Zeitalter nach dem Zweiten Weltkrieg – mit Autos, Handys, Fastfood.

Wer die Papierbahn abschreitet, begreift, warum der menschliche Körper immer noch so funktioniert wie zu Zeiten der Jäger und Sammler: weil ein halbes Jahrhundert für die Evolution ein lächerliches Nichts ist und unsere Gene immer noch weitgehend die gleichen sind wie kurz nach der Entwicklung des aufrechten Gangs. Wir stecken also im Körper eines Urmenschen, aber die Welt um uns herum ist eine völlig andere. Wir sind dafür konstruiert, bei jeder sich bietenden Gelegenheit zu futtern und lange Strecken zu wandern oder zu laufen – aber nur, wenn es unbedingt sein muss, sonst wird Energie gespart.

DER WEG ZUR KONTROLLIERTEN ERNÄHRUNG: DER ABNEHM-COACH

Der Men's Health Abnehm-Coach wird Ihre Einstellung zu Ihrem Körper verändern. Selbst wenn Sie sich mit dem Blick auf Ihre Körpermitte daran erinnern, dass die Zeiten ohne Gewichtsprobleme schon mit dem Ende der Schulzeit schlagartig vorüber waren. Fest steht: Sie können es schaffen.

Es ist ganz einfach: Sie beantworten uns ein paar Fragen, wir erstellen Ihnen einen individuellen Trainings- und Ernährungsplan, der perfekt auf Ihre Vorlieben und Bedürfnisse abgestimmt wird. Der Men's Health Abnehm-Coach berät Sie dann kompetent und begleitet Sie beim Kampf mit dem Körperfett.

Seite 3 von 42

Sponsored SectionAnzeige