Ernährungsfehler vermeiden: Energieriegel können Nieren belasten

Sportler brauchen keine zusätzlichen Proteine
Sportliche Leistungen sind auch ohne Energieriegel gewährleistet

Sportler brauchen keine zusätzlichen Proteine. Wer normal isst, hat mehr als genug Muskeltreibstoff

Freizeitsportler brauchen keine proteinhaltige Zusatznahrung, um leistungsfähig zu sein, stellte jetzt der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) fest und warnt: Wer zu viele Proteine zu sich nimmt, zum Beispiel zusätzlich zur normalen Ernährung in Form von Proteinriegeln, belastet seine Nieren und kann sie dadurch langfristig sogar schädigen.

Nicht wenige Freizeitsportler greifen gern zu proteinreicher Zusatznahrung in Form von Riegeln, Drinks oder Pulver. Denn wer Muskeln aufbaut oder Ausdauersport betreibt, hat einen erhöhten Proteinbedarf, schließlich liefern Proteine Energie und sind wichtige Bausteine beim Aufbau der Muskulatur.

Mahlzeiten reichen aus
"Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass man mit zusätzlichen Proteinen schnell Muskelmasse aufbauen kann", sagt Professor Martin Halle vom BDI. Wer sich normal und gesund ernähre, nehme auch als Sportler mehr als ausreichend Proteine auf. So enthalte eine übliche tägliche Mischkost rund 1,2 Gramm Protein pro Kilogramm Körpergewicht. Aktuellen Berechnungen nach reichen aber bereits 0,8 Gramm pro Tag aus, um den Bedarf zu decken. Unsere üblichen Mahlzeiten bieten also bereits knapp 50 Prozent mehr Proteine als für den normalen Grundumsatz nötig sind.

Ein Beispiel: Vergrößert ein Sportler innerhalb eines Jahres seine Muskelmasse um zwei Kilogramm, braucht er 0,03 Gramm Protein pro Kilo Gewicht und Tag zusätzlich. Haller: "Über die normale Ernährung werden mehr Proteine zugeführt, als selbst bei extremen Training für den Aufbau weiterer Muskulatur benötigt wird."

Fisch statt Riegel
Und das kann die Gesundheit belasten. Denn bei einem Proteinüberschuss wird das überflüssige Eiweiß vom Körper zu Aminosäuren abgebaut und als Harnstoff über die Niere ausgeschieden. Ist der Harnstoffanteil auf Dauer hoch, leiden die Nieren und können langfristig Schaden nehmen. Sportler, die auf Nummer sicher gehen wollen, sollten also besser häufiger Fleisch, Fisch oder Eier auf ihren Speiseplan setzen, als auf Proteinkonzentrate zu setzen.

Sponsored SectionAnzeige