Stress-Management: Entspannungs-Tricks fürs Büro

Kleine Tricks helfen gegen Stress im Job
Von kurzen Pausen an der frischen Luft profitieren Augen und Gehirn

Jeder Dritte hat Stress im Job, so eine Studie. Mit diesen drei Tipps entspannen Sie am Arbeitsplatz richtig

Augen Sind sie müde? Mal blinzeln oder für 30 Sekunden schließen – regt die Muskeln in den Lidern an. Sind sie trocken, sorgt Frischluft für höheren Sauerstoffgehalt – fördert die natürliche Befeuchtung. "Falls sie schmerzen, können sie entzündet sein – gehen Sie zum Arzt!", rät Dr. Georg Eckert vom Berufsverband der Augenärzte.

Körper Bewegen Sie sich im Büro pro Stunde 5 Minuten. "Beim Telefonieren stehen, das entspannt Rücken und Beine", so Jörg Feldmann von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. Den Platz so einrichten, dass Sie oft aufstehen müssen. Sie bewegen sich eh viel im Job? Alle halbe Stunde strecken, auf die Zehenspitzen stellen, die Hände in die Höhe: 20 Sekunden halten.

Geist Einmal stündlich E-Mails checken reicht. Variieren Sie Ihre Arbeitsweise, zum Beispiel durch Gruppenarbeit, Themenwechsel alle 2 Stunden, kurze Telefonate. Feldmann: "Routine zermürbt." Lenken Sie sich in Pausen bewusst ab – reden Sie über etwas anderes als den Job.

Unser Anti Stress Dossier verrät Ihnen, wie Sie den Alltag entspannt meistern. Wussten Sie, dass bestimmt Lebensmittel gegen Stress wirken? Wie man Stress mit den Kollegen vermeidet, lesen Sie hier.

Sponsored SectionAnzeige