Riskanter Körperschmuck: Piercing-Entzündung: Kaum einer geht zum Arzt

(Sexy) Spaß unter Kollegen
Solange Sie es nicht übertreiben, können sexuelle Witze das Arbeitsklima auflockern

Speed-Dating ohne Liebe +++ Entzündete Intimpiercings +++ Hodenkrebs erkennen +++ Sexy Humor

Problematische Piercings
Laut der internationalen Fachzeitschrift „Journal of Advanced Nursing“ leiden zwei Drittel aller Menschen mit einem Brustwarzen-Piercing und 52 Prozent mit Genital-Piercing unter Reizungen oder Infektionen. Aber nur 3 Prozent dieser Leute gehen damit zum Arzt. Die meisten fürchten, er würde ihnen den schönen Schmuck wegnehmen, und wenden sich lieber an den Piercer. Übrigens: 39 Prozent aller Männer beklagen nach dem Genital-Piercing Veränderungen beim Urinfluss.

Test für die Hoden
Dänische Forscher der Uni Kopenhagen entwickelten eine Methode, Hodenkrebs im Frühstadium zu erkennen. Eine Gewebe-Entnahme ist nicht nötig, es reicht eine Sperma-Probe. Ist darin das von Krebszellen produzierte Protein AP-2g enthalten, ist mindestens ein Hoden befallen. Die Wissenschaftler wollen nun auf dieser Grundlage einen preiswerten Routinetest entwickeln.

Mixtur für die Prostata
Bis zu 15 Prozent aller Männer leiden unter Prostata-Entzündungen. Ärzte der Cleveland Clinic in den USA testeten eine neue Behandlung chronischer Prostatitis. Sie stellten fest, dass alle Patienten Nanobakterien und winzige Calcium-Steine in der Vorsteherdrüse aufwiesen. Den Eindringlingen rückten sie mit dem Antibiotikum Tetrazyklin, entzündungshemmenden Präparaten und calciumbindendem Ethylendiamintetraacetat (EDTA) zu Leibe. Mit Erfolg: Nach drei Monaten hatten 80 Prozent aller Männer weniger Beschwerden.

Koffein gut für die Leber
Ein Latte Macchiato kann eine schwächelnde Leber aufpäppeln, schreibt die US-Fachzeitschrift „Gastroenterology“. Menschen, deren Leber durch Alkohol oder Hepatitis geschädigt ist, weisen häufig einen hohen ALT-Wert (Alanin-Aminotransferase) auf. 2 Tassen Kaffee täglich verringern das Risiko für eine Enzymwert-Erhöhung um 44 Prozent.

Sexuelle Belustigung
Gelungene Sex-Witzchen und ausgewogene Neckereien am Arbeitsplatz können das Betriebsklima bereichern, das besagt eine in der US-Zeitschrift „Gender & Society“ veröffentlichte Studie. Sie festigen das Zusammengehörigkeitsgefühl, vorausgesetzt, alle Beteiligten haben den gleichen Status und arbeiten eng zusammen. Ansonsten nennt man es: sexuelle Belästigung.

Oberflächlichkeit beim Speed-Dating
Erwarten Sie keine Seelenverwandtschaft beim ersten Blickkontakt. Eine Untersuchung der Universität Pennsylvania zeigt, dass beim Speed-Dating fast nur das äußere Erscheinungsbild zählt. Wenn sie nur drei Minuten Zeit haben, bevorzugen Frauen große, gut aussehende Kerle. Einkommen, Beruf sowie Vater-Qualitäten spielen keine Rolle. Männer achten vor allem auf das Gewicht der Partnerin. Wenn Ihnen innere Werte wichtiger sind, suchen Sie sich die Frau besser woanders.

Sponsored SectionAnzeige