Spray für mehr Gas bei der Liebe

1101 Sex zu früh
"Und damit willst Du mich beeindrucken?"

Ein Nasenspray könnte in Zukunft Potenzprobleme bei Männern lindern und ihnen zu neuer Lust verhelfen. Ob es auch Frauen anturnt, untersucht der amerikanische Hersteller noch.

Mit einem Nasenspray sollen sich Erektionsprobleme bald mit einem Sprühstoß in Wohlgefallen auflösen – verspricht zumindest die amerikanische Pharmafirma Palativ Technologies aus New Jersey. Ein Sprühstoß des Sprays mit dem Wirkstoff PT-141 dreißig Minuten vor dem Verkehr, und Männer mit körperlichen Schwierigkeiten beim Sex können mit neuer Lust an die Liebe gehen.

Schon Anfang des Jahres hat der Hersteller die ersten Untersuchungen zur Sicherheit des Präparats abgeschlossen und will nun die Wirksamkeit bei Männern mit erektiler Dysfunktion testen.

PT-141 ist ein hormonähnliches Eiweiß, dass durch die Nasenschleimhaut aufgenommen wird und direkt auf das zentrale Nervensystem wirkt. Die meisten anderen Potenzmittel beeinflussen nur die Blutgefäße. Wegen des anderen Wirkungsmechanismus rechnen die Palativ-Wissenschaftler mit deutlich besseren Erfolgen ihres Medikaments. Auch ist die Einnahme als Nasenspray einfacher und sicherer als Injektionen oder das Einführen von Medikamente in die Harnröhre.

Interessanter Nebeneffekt des Medikaments: PT-141 könnte bei Frauen als Aphrodisiakum wirken, also deren Lust auf Sex erhöhen. In einem Test mit Nagetieren suchten die Weibchen, die mit PT-141 behandelt worden waren, deutlich mehr Kontakt mit ihren männlichen Artgenossen und wollten sich öfter paaren, als die unbehandelten Nager.

Ob PT-141 auch bei Frauen die Lust steigert, dieser These wollen die Forscher nächstes Jahr auf den Grund gehen.

Sponsored SectionAnzeige