Business-Knigge: Grenzenloser Erfolg

Der Händedruck ist in Schweden Standard
Mit Hände schütteln kommen Sie in Japan nicht weit – in Schweden gehört es zum guten Ton

Keine Angst, Sie müssen sich nicht verbiegen. So machen Sie bei Auslands-Meetings alles richtig

Schweden
Händeschütteln gehört mit zur üblichen Begrüßung. Oft wird kurz danach geduzt. Abwarten, welchen Ton Ihr Gegenüber anschlägt, und danach richten.
Business-Talk: Wichtig ist Teamfähigkeit. Üben Sie sich in Zurückhaltung und lassen Sie andere zu Wort kommen. Überzeugen Sie mit fundierter, konsequenter Argumentation.
Was gut ankommt: Lockerheit, Toleranz

Japan
Verbeugen und Visitenkarten austauschen. Wichtig: Übergabe und Annahme mit beiden Händen. Dabei jede Karte genau anschauen, das zollt Respekt.
Business-Talk: Die Verhandlungen mit Geduld führen und offene Konfrontationen vermeiden. Ein Nein werden Sie nur in den seltensten Fällen hören. Stattdessen: „Ich denke darüber nach.“
Was gut ankommt: Höflichkeit, Zurückhaltung, Harmonie

Italien
Geben Sie sich offen und herzlich. Plaudern Sie unbefangen mit den Geschäftspartnern – auf die Weise lernen Sie sich kennen, ohne zu vertraulich zu werden.
Business-Talk: Die Beziehungsebene ist entscheidend. Zeigen Sie im Geschäftsgespräch unbedingt auch Ihre menschliche Seite. Beachten Sie den ausgeprägten Nationalstolz und beweisen Sie Sensibilität bei kritischen Themen, zum Beispiel bei Politik.
Was gut ankommt: Spontanität, Herzlichkeit, diplomatisches Geschick

USA
Steigen Sie nach der Begrüßung in einen kurzen Smalltalk ein. Bestes Thema: Sport.
Business-Talk: Seien Sie offen und dynamisch, wenn Sie verhandeln. Die Diskussionen laufen zügig und ergebnisorientiert.
Was gut ankommt: Selbstvertrauen, Zielstrebigkeit, Humor

Sponsored SectionAnzeige