One-Night-Stand: Erfolgreiche Verführungs-Strategien

Sie müssen sich schon Mühe geben, damit sie so einladend lächelt
Wer mehr als 0,5 Gramm Alkohol pro Kilo Körpergewicht intus hat, wird sie kaum noch glücklich machen können

Fünf Regeln, die Sie beachten sollten, wenn Sie eine schöne Unbekannte zügig beeindrucken wollen

Location auswählen:
"Wählen Sie die Bar nach Ihrem Frauengeschmack", rät Autorin Anne West. In-Girls finden Sie in den Szeneclubs, Studentinnen in Cokctailbars. Tipp: enge Lokale mit gemütlichen Chill-Arealen.

Signale deuten: Sie fummelt ständig am Handy herum und schaut oft zur Tür? Vergessen Sie's! Sie sitzt an der Theke, sieht dauernd zu Ihnen herüber? Hingehen! Zufällige Berührungen sind gute Zeichen.

Drinks bestellen: "Betrinken Sie sich nicht, sonst versagen Sie im Bett", so West. Nur in Maßen genossen (etwa 0,5 Gramm/Kilo Körpergewicht) kann Alkohol Ihre Lust steigern. Zudem wollen Sie sich ja mit ihr unterhalten, sie nicht anlallen.

Worte finden: Die Frage aller Fragen muss zu Ihnen passen. Wenn Sie nicht zu direkt sein möchten, legen Sie einen Zwischenhalt ein. Fragen Sie Ihre Eroberung, ob sie noch in eine andere Bar bei Ihnen ums Eck mitkommen will. Falls sie ja sagt, ist sie nicht abgeneigt.

Flexibel sein:Beim One-Night-Stand ist Sex spontan – keiner weiß, was dem anderen gefällt. West: "Probieren Sie etwas aus, aber drängen Sie ihr nicht nur Ihre Vorlieben auf."

Hieran erkennen Sie die weibliche Flirtsignale. Mit diesen Küssen machen Sie Ihre Flirt-Partnerin wild. Wird aus dem Flirt doch nur ein One-Night-Stand? Hier die wichtigsten Regeln.

Sponsored SectionAnzeige