Anzug-Spezialist: Ermenegildo Zegna

Stefano Pilati, der kreative Kopf bei Ermenegildo Zegna
Stefano Pilati ist der kreative Kopf bei ermanegildo Zegna

Seit Jahrzehnten vertrauen Männer rund um den Globus dem Traditionshaus bei der Auswahl des perfekten Anzugs

Wer steckt dahinter?
Das Unternehmen ist in Familienbesitz. Seit 1998 führt es der gleichnamige Enkel des Gründers Ermenegildo Zegna gemeinsam mit seinem Cousin Paolo in der dritten Generation, aber auch weitere Cousins, Cousinen, Neffen und Nichten arbeiten bei dem zweitgrößten Herrenausstatter der Welt mit. Creativ Director ist seit 2012 Stefano Pilati, der zuvor bei Yves Saint Lauren in gleicher Funktion tätig war.

Wie fing es an?
Ermenegildo Zegna übernahm im Jahr 1910 (im Alter von 20 Jahren) das Textilgeschäft seines Vaters in Trivero, Italien. Das Unternehmen wuchs in den kommenden Jahren immer weiter und entwickelte sich zu dem führenden Anzugspezialisten der Welt. Der Konzern wird mittlerweile schon in der vierten Generation weiter geführt. Bis zum heutigen Tag produziert Zegna ausschließlich Herrenmode. Die Stoffe werden nicht nur für die eigenen Kollektionen verwendet, sondern beispielsweise auch an Firmen wie Brioni, Gucci oder Hugo Boss weiter verkauft.

Was ist typisch für das Label?
Zegna gehört zu den führenden Marken in der Luxus-Herrenbekleidung. Das italienische Unternehmen ist bekannt für sehr hochwertige und luxuriöse Anzüge, Hemden, Accessoires und Freizeitbekleidung. Die Stücke sind meist aus Seide, Merinowolle oder Kaschmir.

Infos im Internet unter
zegna.com

Seite 16 von 50

Sponsored SectionAnzeige