Vor dem Stylen: Haare nass machen

Für eine gute Frisur müssen Sie sich naß machen. Spülen Sie den Schaum gründlich aus, in dem Sie mit den Händen die Haare immer wieder durcheinander wirbeln.

1 Nur frisch gewaschene Haare lassen sich auch wirklich gut frisieren. Einen kleinen Shampootropfen mit den Fingern sanft im nassen Haar aufschäumen. Achten Sie darauf, daß Sie die Kopfhaut nicht durch starkes Reiben reizen.

2 Den Schaum gründlich ausspülen. Wirbeln Sie mit den Händen die Haare immer wieder durcheinander, damit wirklich alle Shampooreste verschwinden.

3 Die Haare partienweise scheiteln und jeweils feine Tröpfchen eines Tonikums auf die Kopfhaut träufeln. Die Fingerkuppen der anderen Hand massieren sanft der Pipette hinterher. In der Regel reichen zehn Bahnen für die gesamte Kopfhaut.

Sponsored SectionAnzeige