Schutz für die Windschutzscheiben: Erste Hilfe bei Steinschlag

Davy's on the road again

Es muss nicht gleich ein Meteorit sein. Auch ein kleiner Kiesel kann zur Katastrophe führen. Unsere Steinschlag-Strategien

1. Erste Hilfe leisten
„Kommt Feuchtigkeit an die offene Stelle, ist der Schaden irreparabel“, so Thomas Klein vom Bundesverband Autoglaser (www.bv-autoglaser.de). Viele Firmen bieten Scheibenpflaster für den Notfall an
etwa (www.carglass.de). Damit können Sie den Einschlag abdichten. Klebeband tut’s auch. „Dennoch sollten Sie den Schaden schnell in einer Fachwerkstatt reparieren lassen.“

Erste Hilfe für Ihr Auto

Liegt der Steinschlag in Ihrem Fernsichtfeld, ist eine Reparatur verboten (§ 40 StVZO). „Der Schaden lenkt sonst zu sehr ab“, so der Autoglastechniker. Dieses Feld hat, von der Lenkradmitte ausgehend, die Breite eines quer liegenden DIN-A4-Blattes und die Höhe des Scheibenwischerfeldes (eine gefaltete Zeitung an die Scheibe halten). Kosten fürs Auswechseln der Frontscheibe: ab 450 Euro; Werkstätten: www.autoglaser-scout.de.

Kitten Sie den Schaden

Eine Reparatur (um 90 Euro) ist nur möglich, wenn der Schaden außerhalb des Fernsichtfeldes liegt. „Man nimmt dafür dünnflüssigen Harz“, sagt Klein. Voraussetzung: Der Einschlagkrater ist im Durchmesser nicht größer als fünf Millimeter.

Risse dürfen nicht mehr als fünf Zentimeter messen und nicht unter der Scheibendichtung oder der seitlichen Abdeckung enden. Zeigt die Kunststofffolie zwischen zwei Glasschichten weißliche Verfärbungen, müssen Sie die Scheibe austauschen lassen.

Sponsored SectionAnzeige