Keine Schonzeit für Stinktiere

Hatte Mama wieder schlecht gewaschen?

Sie müffeln? Kann mal passieren. Wichtig ist, dass Sie schnell handeln. Die besten Sofort-Deos für stinkende Situationen

Geben Sie es zu: Auch Sie haben schon mal an Ihrer Achselhöhle geschnuppert, ehe Sie Ihre neue Flamme abgeholt haben. Total normal. Aber was, wenn Sie dann feststellen, dass es da mieft? Absagen? Wo Sie so lange gebaggert haben? Auf keinen Fall! Wir verraten, wie Sie dieses Malheur und andere Stink-Szenarien meistern.

Fieser Atem vor einem Vorstellungsgespräch

Sofort-Deo: Salz.
Rühren Sie es in eine Tasse mit warmem Wasser und spülen Sie damit den Mund 30 Sekunden lang aus. Geruch bildende Bakterien gedeihen in einer sauren Umgebung – die Salzlösung erhöht den pH-Wert. Sie haben gerade kein Salz in der Nähe? Dann spülen Sie Ihren Mund nur mit Wasser aus, auch das hilft, Bakterien zu reduzieren.

Vorbeugung
Bürsten Sie die Zunge ab, gurgeln Sie zehn Sekunden mit antibakterieller Spüllösung. Denn im hinteren Teil der Zunge können sich Geruch verursachende Bakterien in größerer Zahl bilden.

Benzin-Gestank an Ihren Händen nach dem Tanken

Sofort-Deo: Wischwasserflüssigkeit.
Darin enthaltener Frostschutz und Alkohol lösen die Petroleumbestandteile des Benzins. Gießen Sie eine etwa münzgroße Menge der Flüssigkeit in Ihre Hände und reiben Sie diese aneinander – rasch ist die Flüssigkeit verdunstet.

Vorbeugung
An vielen Dieselzapfsäulen finden Sie einen Spender für Einweghandschuhe – vor dem Tanken anziehen.

Zurück nach oben

Angstschweiß-Geruch vor einer Konferenz

Sofort-Deo: Seifentücher.
Nehmen Sie sich in der Toilette zwei Papierhandtücher und machen auf jedes einen kleinen Tropfen Seife. Eines der Tücher feuchten Sie zudem ein wenig an. Dann gehen Sie in eine Kabine und waschen Ihre Achselhöhlen zuerst mit dem feuchten Seifenhandtuch und trocknen sie danach mit dem trockenen Papiertuch ab. Diese Prozedur bringt zweierlei: Sie killt müffelnde Bakterien und hinterlässt zugleich genug Duft, um Sie gut durch die Konferenz zu bringen.

Vorbeugung
Waschen Sie sich mit einer antibakteriellen Seife und reduzieren Sie die unangenehme Schweißflut mit Hilfe eines Antitranspirants. Denn es enthält Aluminiumchlorid, das die Poren in der Haut vorübergehend verengt.

Zurück nach oben

Ihre Schweißfüße miefen beim ersten Rendezvous

Sofort-Deo: Eau de Cologne oder Rasierwasser.
Wenn Sie Ihre Flamme mit zu sich nach Hause nehmen, entschuldigen Sie sich und verschwinden erst einmal kurz ins Badezimmer. Da reiben Sie ein bisschen von der duftenden Flüssigkeit auf die Innensohlen Ihrer Schuhe. Denn normalerweise sind die Hauptverdächtigen gar nicht die Füße, sondern die Schuhe, die den Gestank schon über längere Zeit gesammelt haben.

Vorbeugung
Tragen Sie nur atmungsaktive Schuhe (nach dem Tragen stets 24 Stunden lüften) und Socken (täglich frische anziehen). Aktivkohle-Einlagen und ein Fußdeo ergänzen die wichtigsten Maßnahmen. Und falls das immer noch nicht reicht: Geben Sie abends ein starkes Antitranspirant auf die Füße, stecken Sie diese anschließend in Plastiktüten. Dann ziehen Sie Socken drüber und lassen’s über Nacht einwirken. Morgens die Füße waschen, noch mal Deo drauf.

In den Klamotten steckt noch Zigarettenqualm

Sofort-Deo: Heiße Luft.
Stellen Sie sich in der Toilette direkt vor den Händetrockner. Er erwärmt Ihre Umgebung und löst so die Rauchmoleküle auf. Gleichzeitig bläst er Luft über die Oberfläche Ihrer Klamotten und pustet dabei Geruch verursachende Moleküle weg. Zerzausen Sie sich Ihr Haar für einige Minuten unter dem heißen Luftstrom, dann lassen Sie Ihr Sakko durchpusten, bis es frei von Geruch ist.

Vorbeugung
Holen Sie sich einen chemischen Geruchsfresser für Textilien. Aber Achtung, das Zeug hat einen verräterischen Eigengeruch!

Zurück nach oben

Sponsored SectionAnzeige