Restaurant-Guide: Essengehen ohne Reue

Achtung: Beim Essen in Restaurants lauern Fettfallen
Achtung Fettfallen: Studieren Sie im Restaurant die Speisekarte in Ruhe, bevor Sie bestellen

Wir verraten, wie Sie in welchem Restaurant Fettfallen entgehen und stattdessen gesund schlemmen

IM INDISCHEN RESTAURANT
Aus religiösen Gründen sind Inder um gesunde Ernährung bemüht (soll zu seelischer und körperlicher Ausgeglichenheit verhelfen). Schwer verdauliches wird deshalb scharf gewürzt, meist mit Curry, einer Mischung aus bis zu 30 Gewürzen (z. B. Kardamom, Nelken, Koriander, Kreuzkümmel, Ingwer, Gelbwurz). Besonders südindische Gerichte sind für unsere Zungen extrem scharf, Sie sollten deshalb beim Bestellen die Küche um Nachsicht bitten!

Zugreifen:

Mulligatawny-Suppe:
Currysuppe mit Hühnerfleisch und indischen Linsen. Enthält wertvolle Ballaststoffe, dazu verschiedene Gemüse und Kräuter (Karotten, Zwiebeln, Petersilie, Minze).

Bewertung:

+ : fettarm

+: Ballaststoffe

+ : pflanzliches Eiweiß

Murg Mand Pasand:
Hühnerbrustfilet in Mandelsauce und Reis. Das magere Geflügelfleisch wird in Würfeln geschmort, dazu kommen reichlich Knoblauch, Ingwer und eine bunte Gewürzmischung. Mandeln sind zwar per se sehr energiereich, doch die verwandte Menge ist vergleichsweise gering, so dass das Gericht insgesamt nur wenig Kalorien hat (etwa 300 kcal pro Portion).

Bewertung:

+ : fettarm

+: eiweißreich

+ : kalorienarm

+: gesunde Gewürze

Lamm Vindalloo:
Geschmorte Lammwürfel. Die Vindalloo-Paste ist eine höllisch scharfe, dabei aber leckere und gesunde Mischung aus sieben Gewürzen, basierend auf Chili-Schoten.

Bewertung:

+ : mageres Fleisch (bei Filet)

+: gesunde Gewürze

Vorsicht:

Richtig riskante Speisen gibt es in der indischen Küche nur wenige. Unter gesundheitlichen Aspekten können Sie fast alles essen. Dennoch gibt es einige Gerichte, die relativ viel Fett und Kalorien enthalten.

Beispiel: "Lammfleisch in Mandelsauce" (pro Portion etwa 1000 Kalorien); auch sehr gehaltvoll sind "Gefüllte Pasteten" (zirka 900 Kalorien), denn die Teigtaschen werden mit Butterschmalz zubereitet und frittiert. Und ein Dessert, das während einer Schlankheitskur besser nicht mit auf dem Speiseplan stehen sollte, ist "Fadennudeln in Sahnesauce".

Seite 1 von 7

Sponsored SectionAnzeige