Soziale Netzwerke: Facebook-Sucht immer häufiger

Sucht nach Facebook & Co.
45 Prozent der Befragten gaben an, sich von ihrem Online-Netzwerk abhängig zu fühlen.

Laut einer Umfrage auf menshealth.de sind fast alle Männer Mitglieder von Online-Netzwerken und 45 Prozent geben an, sich abhängig von Facebook & Co. zu fühlen

Männer, die kein soziales Netzwerk im Internet nutzen, sind mittlerweile offenbar die große Ausnahme. In einer Online-Umfrage auf menshealth.de gaben 96 Prozent der 1.515 Teilnehmer an, Mitglied einer Internet-Gemeinschaft zu sein. Nur 4 Prozent verneinten die Frage.

Das mit Abstand beliebteste soziale Netzwerk ist danach Facebook, wo sich 95 Prozent der "Netzwerker" aufhalten. Da bei dieser Frage Mehrfachnennungen möglich waren, steht Youtube mit 41 Prozent an zweiter Stelle, gefolgt von Google+ mit 16 Prozent auf Platz drei.

Erotische Online-Netzwerke stehen dagegen bei den Männern nicht sehr hoch im Kurs. Nur 8 Prozent gaben in der Umfrage an, bei einem solchen virtuellen Treffpunkt angemeldet zu sein.

Die Mehrheit der Nutzer - 55 Prozent - besucht der Umfrage zufolge mindestens einmal pro Tag ihr soziales Netzwerk. Immerhin 21 Prozent sind stündlich dort und 16 Prozent zieht es sogar mehrmals pro Stunde in den Online-Freundeskreis. Da ist es kaum ein Wunder, dass 45 Prozent angaben, sich von ihrem Online-Netzwerk abhängig zu fühlen.

Anzeige
Sponsored Section Anzeige