Fahr-Zeug: Das fünfte Rad im Wagen

Ersatzrad
Neu von Haribo: XXL-Lakritzschnecken

Ist der Autoreifen platt, muss Ihnen nicht gleich die Puste ausgehen. 4 Methoden, wie Sie wieder Luft bekommen

1. ERSATZRAD
Ihr Auto muss eben stehen. Dann die Muttern etwas lösen, den Wagen aufbocken. Dreht sich der Platten, Reifen wechseln und leicht festschrauben. „Steht der Wagen wieder, Muttern nachziehen und den Luftdruck überprüfen“, so Hartwig Goldenbaum vom ADAC. Nach etwa 100 Kilometern die Schrauben kontrollieren.

2. NOTRAD
Im Gegensatz zum Ersatzrad müssen Sie diese Version wieder gegen einen richtigen Reifen tauschen. Die Pannenhilfe ist aber die Gleiche. Goldenbaum: „Auf Noträdern steht immer eine Höchstgeschwindigkeit. Unbedingt einhalten!“

3. DICHTUNGSMITTEL
Wie Sprühsahne, mit Dichtmittel und Füllgas. In den Plattfuß füllen, nach gut vier Minuten ist
er wieder prall. 20 Kilometer fahren, um alles zu verteilen. An der nächsten Tanke den Luftdruck messen (ab 8 Euro, Beispiel: www.sonax.de ).

4. DICHTUNGSMITTEL UND KOMPRESSOR
Das gleiche Prinzip wie oben – mit einem Unterschied: Ein Minikompressor pumpt den Reifen wieder auf. Einfach in den Zigarettenanzünder stecken. Die Luftdruckkontolle entfällt. Für beide Dichtmacher gilt: maximal 80 km/h und nach spätestens 200 Kilometern in die Werkstatt fahren
(um 50 Euro, Beispiel: www.terra-s.com ).

Sponsored SectionAnzeige