FAQs: Fragen und Antworten zur Men's-Health-Diät

Noch Fragen zum Thema Diät?
Mit diesen Tipps bekommen auch Sie Ihr Fett weg

Hier finden Sie alle häufig gestellten Fragen zur Men's-Health-Diät. Beantwortet von unseren Experten

Wie unterscheidet sich die Men’s-Health-Diät von anderen Diäten?

Bei den meisten Diäten muss man sich in seinen Essgewohnheiten sehr einschränken, da viele Lebensmittel und Kalorien verboten sind. Das funktioniert allerdings nur für kurze Zeit, denn die Versuchung lauert überall - gerade wenn etwas verboten ist. Bei der Men’s-Health-Diät müssen Sie sich nicht einschränken sondern Sie gewinnen etwas. Sie bekommen einen schlankeren, knackigeren Körper, mehr Kontrolle über Ihr Leben und sogar mehr Möglichkeiten, Ihr Essen zu variieren. Dadurch, dass Sie sechs Mal am Tag essen, bleibt Ihr Energiepegel oben und Sie halten Ihren Hunger im Zaum. Außerdem essen Sie nur Lebensmittel, die Ihren Körper zum Abnehmen anregen und Sie trainieren regelmäßig.

Was ist mit den bekannten Diäten wie Atkins und South-Beach?

Bei der Atkins-Diät sind Kohlenhydrate verboten, Eiweiß und Fett erlaubt. Das funktioniert – allerdings nur für kurze Zeit. Wenn man die gewohnte Essensmenge reduziert, verliert man automatisch Gewicht, da man nicht mehr so viele Kalorien zu sich nimmt. Aber man verliert auch Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe und das Fett verstopft die Arterien. Gut bei der Atkins-Diät: Man isst keine Kalorienbomben mehr (zum Beispiel Schaumküsse). Bei der Men’s-Health-Diät machen Sie hingegen Schluss mit den „schlechten“ Kohlenhydraten und essen statt dessen Vollkornbrot, Getreide, Früchte und Gemüse. Das macht satt, verbrennt Fett und bekämpft das Verlangen nach Ungesundem.

Die South-Beach-Diät basiert auf vernünftigen Nahrungsprinzipien und ist eine gute Wahl wenn man nur Gewicht verlieren will. Bei der Men’s-Health-Diät geht es aber nicht nur um Gewichtsabnahme sondern darum, „undefiniertes Fleisch“ in sexy Muskeln zu verwandeln. Im Gegensatz zur South-Beach-Diät stellt das Workout einen wichtigen Teil der Men’s-Health-Diät dar. Muskeln beschleunigen die Fettverbrennung – allein um die Muskeln zu erhalten verbraucht ein Kilo Muskeln 100 Kalorien am Tag.

Wie viel Gewichtsabnahme ist möglich?

Es gibt keine pauschale Zahl, denn jeder Mensch hat eine unterschiedliche Konstitution. Manche Leute haben mit der Men’s-Health-Diät zwölf Kilo in sechs Wochen verloren. Wie viel Kilo Sie abnehmen, hängt von vielen Faktoren ab – wie intensiv Sie trainieren und welches Anfangsgewicht Sie haben. Viele haben mit der Men’s-Health-Diät zwischen fünf und sieben Kilo in den ersten sechs Wochen verloren und gleichzeitig Muskeln aufgebaut, die die Fettverbrennung unterstützen.

Welchen Körperfettanteil muss ich haben damit mein Sixpack zu sehen ist?

Auch hier kommt es wieder auf die jeweilige Person an. Man kann aber sagen, dass bei den meisten Männern zirca zehn Prozent Körperfett perfekt sind. Die gute Nachricht: Wenn Sie regelmäßig trainieren, verlieren Sie bei jedem schwindenden Kilo 40 Prozent Fett.

Funktioniert die Men’s-Health-Diät auch bei Frauen?

Selbstverständlich. Die Power-Lebensmittel sind sowohl für Männer als auch für Frauen geeignet. Durch das Workout wird man kein Bodybuilder sondern bekommt gut definierte Muskeln. Der Trick ist, keine Kalorien zu zählen, sondern sechs Mahlzeiten am Tag zu essen, damit der Körper Kalorien verbrennt. Die Menge kann bei Frauen ein wenig kleiner ausfallen als bei Männern. Auf jeden Fall kann mit der ausgeglichenen Ernährung der Men’s-Health-Diät jeder abnehmen.

Darf ich nur die zwölf Power-Lebensmittel essen?

Nein. Die Diät ist um diese zwölf Lebensmittel herum aufgebaut. Es ist also nur wichtig, dass in jedem Essen einige Powerfood-Lebensmittel enthalten sind. Solange Sie sich auf das Powerfood konzentrieren und dieses nur mit anderem Essen ergänzen, klappt es auch mit Ihrem sexy Sixpack.

Darf ich mengenmäßig so viel essen, wie ich will?

Die Powerfood-Lebensmittel sind dafür da, Ihren Hunger in den Griff zu bekommen, so dass ein unmäßiges Verlangen gar nicht erst entsteht. Bei sechs vollwertigen Mahlzeiten am Tag ist die Chance gering, dass Sie Berge von Essen in sich hereinstopfen. Falls Sie trotzdem Verlangen nach viel Essen haben, sollten Sie sich zurückhalten, sonst bleibt die Wirkung der Diät gering.

In der Men’s-Health-Diät gibt es eine wöchentliche „Mogelmahlzeit“. Bedeutet das, dass ich wirklich alles essen darf, was ich will?

Ja. Einmal in der Woche dürfen Sie essen, was Sie wollen. Diese „Mogelmahlzeit“ belohnt Sie für Ihr Durchhaltevermögen der abgelaufenen Woche und hält übermäßiges Verlangen in Schach. Wichtig ist nur, dass es wirklich bei einmal pro Woche bleibt. Die Meisten haben sogar überhaupt keine Lust mehr auf ihre „Mogelmahlzeit“, sobald sie erste Erfolge sehen.

Kann ich die Power-Lebensmittel auch durch andere ersetzen, zum Beispiel bei einer Allergie?

Viele der zwölf Lebensmittelgruppen sind umfangreich genug, um eine große Auswahl zu bieten. Fettarme Milchprodukte beinhalten Milch, Joghurt und Käse, mageres Fleisch Truthahn, Rindfleisch, Fisch und Hühnchen. Selbst bei einer Allergie gibt es Möglichkeiten, das Essen zu ersetzen. Wer beispielsweise gegen Nüsse allergisch ist, findet die gleichen Inhaltsstoffe auch in Avocados oder Kürbiskernen. Trotzdem ist es ratsam, sich bei einer Lebensmittelallergie zu Beginn der Diät von einem Arzt beraten zu lassen.

In einigen Shake-Rezepten werden Haferflocken verwendet. Schmeckt das überhaupt?

Natürlich sind die Geschmäcker unterschiedlich. Aber normalerweise schmeckt man die Haferflocken nicht heraus, vor allem wenn Beeren oder Molkeproteinpulver im Shake sind. Also probieren Sie es einfach, denn Haferflocken geben dem Shake Masse und machen satt, genau wie Getreide.

Seite 6 von 6

Sponsored SectionAnzeige