Muscle-Bulletin 11/04: Fatburning beim Workout

Balance halten
Balanceakt: Gleichgewichtstraining rettet vordere Kreuzbänder

+++ Kreuzbänder retten: Balance halten +++ Mehr Fett verbrennen beim 1-Satz-Workout +++ Knöchelschutz dank Wadentraining +++ News aus Sport und Freizeit

Knie-Workout
Gesund und fit zu bleiben ist ein äußerst komplizierter Balanceakt. Eine orthopädische Studie beweist, dass Gleichgewichtstraining speziell das vordere Kreuzband retten kann. Sechs Wochen Workout mit einem großen Gummiball verbessern das Balancegefühl auf unebenem Untergrund um 20 Prozent.

Pro 1-Satz-Training
Britische Wissenschaftler brechen mit ihrer Studie eine Lanze für das 1-Satz-Training: Wer nur 1 Satz mit 6 Wiederholungen (bis zur Erschöpfung) statt 3 Sätze Gewichte beim Oberkörper-Workout stemmte, erzielte in der Studie den gleichen Muskelzuwachs, verbrannte dabei allerdings bis zu doppelt so viel Fett und senkte das Verletzungsrisiko. Aus diesem Grund empfehlen die Autoren dieser Studie das 1-Satz-Training nun auch allen erfahrenen Sportlern.

Knöchelschutz durch Wadentraining
US-Forscher stellten fest, dass ein Training der Wadenmuskeln vor Sprunggelenkverletzungen bewahren kann. Kräftigen Sie den Soleus-Muskel durch Wadenheben bei leicht gebeugten Knien. Dann strecken Sie die Waden, indem Sie sich an eine Wand lehnen und ein Bein vor dass andere stellen. Zunächst strecken Sie das hintere Knie durch (für den Gastrocnemius-Muskel), anschließend beugen Sie es (für den Soleus-Muskel).

Sauer zieht Muskeln zusammen
Übersäuerung tut Muskeln gut, sagen dänische Wissenschaftler. Mehr Milchsäure (Laktat) bremst den Transport von Chlorid-Ionen, was die Kontraktionsfähigkeit der Muskeln verstärkt.

Sponsored SectionAnzeige