Als Großkotz zum Nachrichtenstar: Unser Filmtipp "Anchorman – die Legende kehrt zurück"

In "Anchorman – die Legende kehrt zurück" steigt Will Ferrell als TV-Wichtigtuer zum Top-Nachrichtensprecher auf – mit Schnauzbart und Macho-Sprüchen. Eine herrlich absurde Mediensatire

Uncooler kann man kaum aussehen: Fönwellenfrisur, Riesenschnauzer und weinroter Anzug-Dreiteiler. Nebenbei fällt Ron Burgundy hauptsächlich wegen derbem Humor, Selbstüberschätzung und Machosprüchen auf. Vermutlich gerade deshalb genießt der von Comedy-Star Will Ferrell gespielte fiktive 70er-Jahre-TV-Moderator (Anchorman, 2004) inzwischen Kultstatus. In der Fortsetzung der überdrehten Retrokomödie lässt der schnauzbärtige Großkotz wieder einmal kein Fettnäpfchen aus – und macht sich dabei über die gesamte Fernsehbranche lustig. Anchorman – die Legende kehrt zurück ist Fremdschämen im Minutentakt, Unsinn am laufenden Band – der aber unfassbar viel Spaß macht.

Ron Burgundy (Will Ferrell) wird Moderator beim 24-Stunden-News-Service GNN
Ron Burgundy (Will Ferrell) wird Moderator beim 24-Stunden-News-Service GNN

Darum geht’s in Anchorman – die Legende kehrt zurück: Ron Burgundy (Ferrell) stolpert mal wieder über sein Ego und verliert den Posten als Nachrichtensprecher bei einem großen New Yorker TV-Sender. Aus gleichem Grund geht auch seine Ehe mit Co-Moderatorin Veronica (Christina Applegate) in die Brüche. Auf dem Tiefpunkt seiner Karriere schlägt er sich als Ansager in Delfinshows durch. Doch dann heuert ihn ein neuer 24-Stunden-Nachrichtensender in New York an. Burgundy nutzt die Chance, sein altes News-Team wieder zusammenzutrommeln. Zusammen mit dem kauzigen Wetteransager Brick (Steve Carrell), Frauenheld Brian (Paul Rudd) und dem derben Sportreporter Champ (David Koechner) will er an frühere Erfolge anknüpfen und seine Familie zurückerobern.

Ron Burgundy (Will Ferrell, rechts) trommelt sein altes News-Team wieder zusammen
Ron Burgundy (Will Ferrell, rechts) trommelt sein altes News-Team wieder zusammen

Schnurrbart und Größenwahn
Anchorman – die Legende kehrt zurück
ist kitschig, albern, häufig sogar idiotisch und vor allem peinlich – aber genau diese Mischung aus zotigem Humor, skurrilen Dialogen und völlig überdrehten Handlungsfäden funktioniert ausgezeichnet. Viele der Gags und Plot-Ideen sind derart bizarr und unerwartet, dass es trotz 2 Stunden Filmlänge nie langweilig wird. Neben der ganzen Blödelei teilt Regisseur Adam McKay auch noch jede Menge Tiefschläge gegen die Auswüchse der Fernsehlandschaft aus. Folge: Anchorman – die Legende kehrt zurückist nicht nur alberne Slapstick-Komödie, sondern zum Teil auch bissige Medienparodie. Weiteres Plus: Zum großen Showdown gibt‘s jede Menge Gaststars.

Fazit: Viel mehr Klamauk und Spaß geht nicht. Und Ron Burgundy bleibt einfach eine coole Sau, trotz Schnurrbart, Fönfrisur und Größenwahn.

Anchorman – die Legende kehrt zurück (USA 2013)
Regie:
Adam McKay
Drehbuch: Will Ferrell, Adam McKay
Darsteller: Will Ferrell, Christina Applegate, Paul Rudd, Steve Carell, David Koechner
Länge: 119 Minuten
Start: 30. Januar 2014

Seite 30 von 32

Sponsored SectionAnzeige