Die Action-Haudegen können's nicht lassen: Unser Filmtipp "Expendables 3"

Trailer zum Film
Trailer zum Actionfilm "Expendables 3"

Die Altmeister des Radaukinos dürfen ein weiteres Mal auf den Putz hauen. In „Expendables 3“ liefern Stallone, Schwarzenegger & Co. wie gewohnt Action-Unterhaltung der alten Schule

Sie wollen partout nicht ins Altersheim. Die Action-Haudegen der 80er, allen voran Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger, prügeln und ballern sich bereits das dritte Mal Seite an Seite durch ein Heer von Fies- und Finsterlingen. Das Konzept ist immer noch das gleiche: Auch in Expendables 3 darf ein Dutzend Kino-Größen von früher noch einmal richtig auf den Putz hauen – einige Altstars lassen sich allerdings nur für Kurzauftritte blicken. Trotzdem liest sich die Darstellerliste wieder wie ein Who-is-who der Action-Legenden der letzten 30 Jahre. Neben Stallone und Schwarzenegger dabei: Mel Gibson, Wesley Snipes, Harrison Ford, Antonio Banderas, Jet Li, Dolph Lundgren und Jason Statham. Die gute Nachricht: Auch wenn Expendables 3 der schwächste Teil der Filmreihe ist, taugt der Actionspaß immer noch für einen  kurzweiligen Männerabend.

Die Altstars der 80er geben sich in
Arnold Schwarzenegger und Harrison Ford kämpfen in "Expendables 3" Seite an Seite

Darum geht’s in Expendables 3: Barney Ross (Sylvester Stallone) und sein Söldnerteam sollen in Somalia einen Waffenhändler ausschalten. Das Problem: Oberschurke Conrad Stonebanks (Mel Gibson) entpuppt sich als ehemaliges, tot geglaubtes Gründungsmitglied der Expendables. Und der ist mächtig sauer auf Barneys Truppe. Barney löst daher die Eliteeinheit auf und rekrutiert neue, junge Kämpfer, um seinen Erzrivalen ein für alle Mal auszuschalten. Als das schiefgeht, müssen allerdings doch wieder die geschassten Action-Opas ran.

In „Expendables 3“ dürfen die Altmeister des Radaukinos ein weiteres Mal auf den Putz hauen
"Expendables 3" präsentiert sich größtenteils als ernster, geradliniger Actionfilm - ohne den Humor der vorherigen Teile

Früher war alles besser
War Teil 1 noch ein herrlich nostalgischer Actionspaß, punktete die Fortsetzung vor allem mit Selbstironie und völlig überzogenen Actionszenen. Expendables 3 verzichtet leider fast völlig auf Humor und Klamauk, präsentiert sich größtenteils als ernster, geradliniger Actionfilm. Folge: mehr sehr gute Stunt- und Actionszenen, aber auch weniger selbstironische Verweise und Storyideen. Und das reicht leider nicht, um von der halbgaren Handlung und mittelmäßigen Schauspielleistung abzulenken.

Fazit: Den Action-Dinos geht langsam die Luft aus. Auch wenn Expendables 3 immer noch ein unterhaltsamer Actionfilm ist, bleibt die Erkenntnis, dass früher alles besser war. Und dass Stallone & Co., wie bereits Schwarzenegger in Teil 2 prophezeite, langsam reif fürs Museum sind.

Expendables 3 (USA 2014)
Regie: Patrick Hughes
Drehbuch:  Sylvester Stallone, Creighton Rothenberger, Katrin Benedikt    
Darsteller: Sylvester Stallone, Jason Statham, Harrison Ford, Antonio Banderas, Wesley Snipes,  Dolph Lundgren, Arnold Schwarzenegger, Terry Crews, Randy Couture, Kellan Lutz, Jet Li
Länge: 126 Minuten
Start: 21. August 2014

Seite 13 von 32

Sponsored SectionAnzeige