Wampengefahr: Fleisch macht dick

Achtung Dickmacher: Von diesem Berg Fleisch sollten Sie besser die Finger lassen
Fleisch? Oder doch lieber Gemüse? Menschen, die viel Fleisch essen, haben häufig mehr Pfunde auf den Hüften

Wer oft Fleisch isst, nimmt schneller zu: Nach 5 Jahren bringt das tägliche Steak im Schnitt 2 Kilogramm mehr auf die Hüfte

Wer täglich Fleisch isst, läuft eine größere Gefahr zuzunehmen als jemand, der wenig oder gar kein Fleisch zu sich nimmt, so das Ergebnis einer britischen Studie. So hat ein Fleischesser bei gleicher Kalorienzufuhr nach fünf Jahren im Durchschnitt zwei Kilogramm mehr auf den Hüften als jemand, der vegetarisch lebt. Verarbeitetes Fleisch wie zum Beispiel Würstchen oder Schinken mache sogar besonders dick, so das Forscherteam. Danach macht das Geschlecht keinen Unterschied: Frauen nehmen auch zu, wenn sie viel Fleisch essen.

"Ich würde den Menschen empfehlen, ihren Fleischkonsum im Auge zu behalten, um ihr Gewicht und ihre Gesundheit im Laufe ihres Lebens in Waage zu halten", so Studienleiterin Anne-Claire Vergnaud vom Imperial College in London. Die Forscherin schränkt aber ein: Allein weniger Fleisch zu essen, sei keine gute Strategie zum Abnehmen.

Den Forschern standen Daten über Gewicht und Ernährung von 400.000 Personen aus 10 europäischen Ländern zur Verfügung.

Sponsored SectionAnzeige