Laufevent des Jahres: Florian Reichert gewinnt Urbanathlon 2012

Sehen Sie, wie die Urbanathleten erschöpft aber glücklich durchs Ziel laufen
Mit einer Zeit von 41:27 Minuten konnte Florian Reichert, Lehrer aus Göttingen, den Men's Health Urbanathlon 2012 für sich entscheiden

Den dritten urbanen Hindernislauf durch Hamburg mit 4000 Teilnehmern gewinnt erstmals Florian Reichert. Bei den Frauen schafft Katharina Josenhans das Triple

Am Samstagnachmittag, den 25. August, fand der dritte Men’s-Health-Urbanathlon in Hamburg statt. Angeführt wurde das Teilnehmerfeld zum zweiten Mal vom ehemaligen Bike-Profi Jens Schwedler. Der sportliche Leiter des Stevens-Racing-Teams und mehrfache deutsche Cyclocross Meister war wieder die gesamte Strecke vorausgefahren und mit geschultertem Crossbike gelaufen. Damit überwand er unter anderem die spektakulären Hindernisse „Traffic Jam“, die Container beim „Sea Freight“ und die Reifenberge vom „Tyrenator“. Dahinter folgten 4.000 sportbegeisterte Urbanathleten, die mit Entschlossenheit, Kraft und Kondition die herausfordernde Strecke an der Elbmeile bewältigten.

Mit einer Zeit von 41:27 Minuten konnte Florian Reichert, Lehrer aus Göttingen, das Rennen erstmals für sich entscheiden. Sein Trainingspartner und Vorjahressieger Knut Höhler kam mit einer Zeit von 43:33 Minuten auf den zweiten Platz. Dritter wurde Dr. Matthias Weippert mit 43:53 min.

Katharina Josenhans schafft Triple
Bei den Frauen schaffte Katharina Josenhans aus Hamburg mit 52:13 min. den dritten Sieg in Folge. Zweite wurde Rebecca Barthel aus Darmstadt (52:28), Michaela Weiß sicherte sich mit 57:18 min. den dritten Platz. In der Mannschaftswertung war das Team „Haudegen“ nicht zu schlagen. Die besten vier, Dr. Matthias Weippert, Patrick Raabe, Peter Heydemann und Urs Schumann benötigten in Summe 3:05:20 Stunden, um nach dem Start am Cruise Center Altona die Elbmeile zwischen Fischauktionshalle, Övelgönne und dem Elbhang zu bewältigen.

Neben den bewährten Hindernissen, wie dem Autostau, der fast schon legendären Halfpipe oder der Holzbarriere „Wall Street“, gab es auch wieder neue Hindernisse. So war „The Tyrenator“ in diesem Jahr noch größer und somit schwieriger zu überwinden. Die Fläche, ausgelegt mit 1.600 dicht an dicht liegenden Altreifen, war etwa 30 Meter lang und bestand aus einem bis zu zwei Meter hohen Reifenberg in der Mitte des Feldes.

Die besten Bilder vom Urbanathlon 2012
Die besten Bilder vom Urbanathlon 2012 63 Bilder

Unter anderem mussten die Teilnehmer beim „Monkey Business“ eine acht Meter lange Gerüstkonstruktion durch Hangeln entlang der Sprossen überwinden. Bei „Lucifer’s Staircase“ galt es, eine vier Meter hohe Wand mit unterschiedlichen Ebenen aus Europlatten zu überwinden.

Noch mehr Informationen zum Men's Health Urbanathlon & Festival 2012, Bilder und Videos zum Event finden Sie unter www.urbanathlon.deund auf der Facebook-Seite.

Seite 28 von 35

Sponsored SectionAnzeige