Attraktivität: Schönheit für die Frauen

Wie er wohl aussieht?
Die Mädchen standen total auf sein süßes Gesicht

Warum wir heute keine Reißzähne haben und am besten aussehen sollten wie Johnny Depp? Daran sind die Frauen schuld

Das heutige Schönheitsideal bei Männern hat sich – wie könnte es anders sein – wegen der Frauen entwickelt. Die haben nämlich im Laufe der Evolution auf einmal den Softie bevorzugt vor dem harten Kerl, der ihr Revier verteidigen kann.

Das ist das Ergebnis einer Untersuchung von Forschern aus Deuschland und England, die Formen und Größen von Affenköpfen vermessen und verglichen haben: Um die Frauen zu beeindrucken wurden gutes Aussehen und damit breitere Gesichter für Männer wichtiger als lange Eckzähne und damit die Fähigkeit, hart zu kämpfen.

Eleanor Weston vom Institut Senckenberg in Frankfurt und ihre Kollegen fanden heraus, dass in der frühen Menschheit ein attraktives Gesicht beim Mann einen Vorteil gegenüber einem aggressiven Ausdruck hatte. Das deute allerdings nicht darauf hin, dass auf einmal das Konkurrenzdenken unter den Männern abnahm. Vielmehr vermutet Weston, dass die Weibchen einfach eher auf einen schöneren, weniger aggressiven Gesichtsausdruck standen.

Die Wissenschaftler untersuchten unter anderem die Längen von Eckzähnen, die zwar kampfbewehrt waren und bei verschiedenen Affenarten immer noch ausgeprägt sind, aber beim heutigen Menschen fast gänzlich verschwunden sind.

Sponsored SectionAnzeige