Sicherheit im Straßenverkehr: Freisprechanlagen macht Autofahren nicht sicherer

Verboten! - Mit Handy am Steuer telefonieren

Ob Autofahrer mit Freisprechanlage telefonieren oder sich das Handy ans Ohr halten, macht nach einer US-Studie keinen Unterschied. Die Ablenkung vom Verkehr ist gleich groß.

Dass Telefonieren während der Autofahrt durch Freisprechanlagen nicht sicherer wird, ist das Ergebnis einer neuen Studie der University of Utah. Den Auftrag für die Untersuchung bekamen die Forscher von der amerikanischen Verkehrssicherheitsorganisaton Traffic Safety Council.

Die Wissenschaftler führten umfangreiche Tests mit 64 Probanden durch: Die mussten während der Autofahrt in einem Simulator verschiedene Aufgaben lösen. Zum Beispiel im Autoradio den Sender wechseln, Audio-Bücher anhören und mit und ohne Freisprechanlage telefonieren. Gleichzeitig sollten sie plötzlich aufgetretene Gefahrensituationen meistern.

Besonders stark litt die Konzentration bei den Versuchspersonen, die telefonierten – ob mit oder ohne Freisprechanlage war dabei egal. Die Forscher stellten fest, dass sich die Reaktionszeit der Handynutzer drastisch verlängerte, sie neigten viel eher dazu, rote Ampeln zu missachten oder viel zu spät zu bremsen als etwa die Fahrer, die Radio hörten.

Sponsored SectionAnzeige