Facebook: Freundesliste Indikator für Trennung

Facebook sagt Trennung voraus
Dass Facebook tatsächlich ein Trennungsgrund sein kann, wussten wir bereits. US-Forscher wollen nun noch einen Auslöser für Beziehungskrisen dank Facebook gefunden haben

Strikte Trennung: Wenn Ihre Facebook-Freunde eng mit denen Ihrer Partnerin verknüpft sind, soll das laut neuester Studie gar nichts Gutes heißen

Die Freunde Ihres Facebook-Profils sollen tatsächlich Einfluss auf Ihre Beziehung haben. Mehr noch: US-Wissenschaftler der Cornell Universität wollen herausgefunden haben, dass die Wahrscheinlichkeit einer Trennung um 50 Prozent höher liegt, wenn die Freundeskreise von Ihnen und Ihrer Partnerin auf Facebook eng miteinander vernetzt sind.

Wie die Forscher darauf kamen? Ursprünglich wollten sie herausfinden, ob man anhand der Kontakte auf Facebook den Partner eines Users ermitteln kann. Zu diesem Zweck entwickelten sie einen Algorithmus, mit dem sie die Freundesliste von Usern durchleuchteten. Über einen Zeitraum von 2 Jahren untersuchten sie so 1,3 Millionen zufällig ausgewählte Facebook-User, die mindestens 20 Jahre alt waren und zwischen 50 und 2000 Freunde auf Facebook hatten. In 60 Prozent der Fälle fanden die Forscher heraus, mit welchem Facebook-Freund der User in einer Beziehung war.

Dabei erkannten die Wissenschaftler aber auch einen weiteren Zusammenhang. Nämlich, dass viele Paare dazu tendieren, verschiedene Freundeskreise miteinander zu verknüpfen. Zu ihrem eigenen Nachteil, denn: Je mehr gemeinsame Freunde von Ihnen und Ihrer Partnerin miteinander befreundet waren, desto eher gingen diese Beziehungen wieder in die Brüche.

Sponsored SectionAnzeige