Biokleber: Froschkleber fürs Knie

Ein Frosch macht kranken Knien Hoffnung

Australische Forscher haben einen neuen biologischen Klebstoff entdeckt, der auch Knochen zusammenleimen kann. Der Stoff stammt von einem Frosch und schützt diesen normalerweise vor Mückenstichen

Wie Wissenschaft-
ler der Universität Adelaide im Fachmagazin „New Scientist“ berichten, kommt der Klebstoff aus den Rückendrüsen eines Frosches. Die Substanz ist ungiftig und trocknet auch in feuchter Umgebung blitzschnell. Bislang kitteten die Forscher mit dem Biokleber abgesplitterte Knorpel von Schafen zusammen. Innerhalb von zehn Wochen, so die Forscher, hatte sich die abgesplitterten Teile dank des Klebers wieder mit dem Knochen verbunden.

Nach Ansicht der Forscher könnte der Kleber vor allem in besonders belasteten Gelenken wie den Knien zum Einsatz kommen und beispielsweise Menisken fixieren. Die Wissenschaftler entwickeln derzeit das künstliche Pendant des Froschklebers, um die eventuell große Nachfrage decken zu können.

Sponsored SectionAnzeige