Allround-Klingen: Fünf Taschenmesser im Vergleich

Fünf Taschenmesser im Vergleich
Scharfe Kombination

Ob feilen, schrauben, schneiden, sägen oder maniküren – diese 5 Messer lassen selbst MacGyver erblassen

1. Für Autofahrer: Zusammen mit den Schweizer Rettungs- und Sicherheitsdiensten entwickelt, wurde dieses Taschenmesser 2007 "Knife of the Year". Es verfügt über Gurtschneider, Frontscheibensäge und Scheibenzertrümmerer – damit können Sie zum Beispiel Menschen aus einem Autowrack befreien. Für kleinere Probleme gibt’s Zahnstocher und Pinzette.
Gewicht: 150 Gramm
Werkzeuge:15
Rescue Tool, um 65 Euro, victorinox.de

2 Für Backpacker: Gerade wer mit dem Rucksack unterwegs ist, verliert schnell die Orientierung. Dann sind Sie mit diesem Messer bestens bedient: Der Kompass zeigt Ihnen, wo’s langgeht, und mit der Säge machen Sie Kleinholz für das Lagerfeuer. Genauso unverzichtbar: Zahnstocher, Pinzette und ein Dosenöffner.
Gewicht: 95 Gramm
Werkzeuge: 15
Backpacker, etwa 39 Euro, wenger.ch

3. Für Bürohengste: Alles, was Sie für die Arbeit am Schreibtisch benötigen, hält dieser Eidgenosse für Sie bereit: Laserpointer, Schere, Kugelschreiber. Das Highlight: ein USB-Memory-Stick (bis 2 GB, inklusive Verlängerungskabel). Und mit der Nagelfeile können Sie den Kolleginnen aushelfen.
Gewicht: 33 Gramm
Werkzeuge: 6 bis 8
Swissmemory, ab 53 Euro, www.victorinox.de

4. Für Styler: Auch mit diesem Porsche kann man schneiden – aber bitte nicht andere Autofahrer! Das Designmesser punktet im Vergleich zur Konkurrenz durch seine Ästhetik.
Gewicht: 120 Gramm
Werkzeuge: 7
Porsche Design, zirka 190 Euro, wenger.ch

5. Für Bastler: Drahtschneider, Holz- und Metallfeile, Säge, Lineal, Schraubendreher, Dosenöffner – vom Gewicht einmal abgesehen, ist dieser Edelstahl-Klassiker so etwas wie ein Werkzeugkoffer für die Hosentasche.
Gewicht: 241 Gramm
Werkzeuge: 20
Wave, etwa 140 Euro, leatherman.de

Sponsored SectionAnzeige