Verwirbelungen: Garaus dem Struwelpeter

Die Haare stehen nach allen Seiten ab. Was kann man tun, um nicht wie Struwwelpeter auszusehen?

Nicht gleich die Haare raufen. „Extreme Verwirbelungen oder Haarwuchs im 90-Grad-Winkel zur Kopfhaut sind schuld am Problem mit dem Hairstyling“, sagt Sina Großklos von Mod’s Hair aus Hamburg. „Zusammen mit einer dicken und borstenartigen Haarstruktur führt das zu Schwierigkeiten bei der Frisurwahl. Lösung: länger oder ganz kurz. „Entweder tragen Sie die Haare so lang, dass das Gewicht die Haare gegen die Wuchsrichtung nach unten drückt.

Oder Sie rasieren Ihre Haare bis auf wenige Millimeter ab, was im Moment auch sehr trendy ist“, so die Haarexpertin. TV-Stars wie Oliver Geißen und Jörg Pilawa zeigen mit ihren Frisuren, dass auch ein scheinbar unkoordinierter Haarwuchs modisch frisierbar ist.

Sponsored SectionAnzeige