Unterarm-Training: Greifen Sie zu

Noch unangenehmer als Achselschweiß ist ein schlaffer Händedruck. Diese Übungen für die Unterarm- und Handmuskulatur lassen sich mit Alltagsgegenständen durchführen.

So bringen Sie Ihre Finger in Form. Drücken Sie einen Tennisball mit allen Fingern einer Hand so fest es geht zusammen. Lösen und wiederholen.
Tipp: Am Anfang abgespielte Bälle nehmen, die sind weicher.

Scheibenlift

Halten Sie eine 1-Kilo-Hantelscheibe zwischen Daumen und Fingern. Stützen Sie mit der anderen Hand das Handgelenk. Jetzt heben und senken Sie die Scheibe in langsamen Bewegungen nur aus dem Handgelenk heraus, bis es im Unterarm zieht. Danach Hand wechseln. Mit der Übung trainieren Sie die Unterarmmuskulatur.

Gummizug

Wickeln Sie ein einfaches Einmach-Gummi aus Muttis Küche um die Fingerspitzen einer Hand. Nun öffnen und schließen Sie Ihre Hand langsam wie beim Expander-Training. Sie können auch im Wechsel einzelne Finger abspreizen. Diese Übung stärkt die Muskeln in den Fingern und macht sie noch beweglicher.

Sponsored SectionAnzeige