Zahnverlust: Männerzähne in Gefahr

Zahnstein sollte immer vom Fachmann behandelt werden
Zweimal täglich putzen schützt vor Zahnausfall

Erhöhte Wahrscheinlichkeit für frühen Zahnverlust: Männer leiden häufiger an Zahnfleischerkrankungen als Frauen

Männer sind anfälliger für Zahnfleischerkrankungen als Frauen, so eine Studie vom Ministerium für Gesundheit in Kuwait. Mangelnde Mundhygiene ist danach der größte Risikofaktor für Zahnausfall, Zahnfleischentzündungen und -schwund, die vor allem vermehrt bei Männern auftreten. Besonders gefährdet sind Diabetiker und Raucher beziehungsweise Ex-Raucher, so das Ergebnis der Studie .

Studienleiter Al-Shammari untersuchte die Fälle von 1800 Patienten, die insgesamt 3700 Zähne verloren hatten. Knapp 60 Prozent der Probanden, von denen sich mindestens ein Zahn verabschiedet hatte, putzten ihre Zähne gar nicht. Nur 16 Prozent sorgten für eine ausreichende Zahnhygiene.

In Deutschland sieht die zahnhygienische Lage ebenfalls nicht rosig aus. Nach Expertenschätzungen putzen sich knapp 20 Prozent der Bundesbürger ihre Zähne weniger als zweimal täglich – 400 000 Menschen (0,5 Prozent) glauben sogar ganz auf eine Zahnbürste verzichten zu können.

Sponsored SectionAnzeige