Natriumreiche Lebensmittel: Gefährliche Salzquellen

Die salzigsten Lebensmittel
Kaum zu überbieten: der Salzgehalt des Herings

Kochsalz besteht vor allem aus Natrium. Zu viel von diesem Mineralstoff kann ernsthafte Schäden verursachen

Immer wieder warnen Ernährungsexperten und Ärzte davor, zu viel Salz zu sich zu nehmen. Doch keine Sorge! Wenn Sie Ihre Kartoffeln ohne Salz kochen oder Ihr Steak nicht mehr würzen, senkt das nur minimal Ihren Salzkonsum. Den größten Salzanteil nehmen wir durch verarbeitete Lebensmittel wie Brot oder Fleisch zu uns. Wenn Sie Ihrem Körper etwas Gutes tun wollen, reduzieren Sie die schlimmsten Salzquellen. Unsere Tabellen zeigen Ihnen, welche Lebensmittel besonder salzreich und welche besonders salzarm sind.

Zehn der kochsalzreichsten Lebensmittel (in 100g)

LebensmittelKochsalz (g)Natrium (mg)
Matjeshering6,412500
Salzgebäck4,901074
Nüsse, gesalzen3,771467
Schinken, roh3,571400
Cervelatwurst, Salami3,21260
Weichkäse2,931150
Schmelzkäse2,831100
Streichwurst2,43950
Schinken, gekocht2,43967
Mixed Pickles2,41960

Zehn der kochsalzärmsten Lebensmittel (in 100g)

LebensmittelKochsalz (g)Natrium (mg)
Grünkern, Korn02
Kartoffeln03
Haferflocken05
Frischgemüse07
Weizen, Korn08
Tiefkühl-Gemüse010
Magerquark020
Roggen, Korn040
Hackfleisch, gemischt0,0935
Jogurt0,1248

Quelle: Elmadfra/Aign/Fritzsche (1997): Nährwerte. GU-Kompass. Gräfe und Unzer Verlag München.

Seite 7 von 26

Sponsored SectionAnzeige