Kava fit?

Frage: Jahrelang habe ich Kava-Kava-Tabletten genommen. Jetzt sind sie verboten. Warum? Und welche Alternative gibt es?
Volker Pölzing, Bornhagen

Unsere Antwort:

Alternative Behandlungsmethoden darf nur ein Psychologe vorschlagen, der Ihren Fall genau unter die Lupe genommen hat. Kava-Kava ist jedoch keine Lösung.

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte hat die Zulassung für das Rauschpfeffer-Wurzelstockextrakt widerrufen, da es die Leber stark schädigt. "Insgesamt gab’s 39 Verdachts- und 3 Todesfälle durch Kava-Kava“, warnt der Chemiker Dr. Günter Schmidt aus Berlin.

Das Medikament gab es nur auf Rezept. Es wurde vor allem für die Behandlung von Angstzuständen eingesetzt. Kava-Kava ist auch umstritten, weil nicht bekannt ist, wie es genau wirkt.

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige