Experimente: Was passiert eigentlich, wenn...

Ob er darin wohl trocken würde?
Instinktiv spürte Fiffi, dass er hier nicht hingehörte

Fragen ist weiblich – Antworten sind männlich. Und deswegen bekommen Sie von Men’s Health endlich die Erklärungen für die 11 größten Rätsel, die Sie seit Ihrer Kindheit umtreiben.

1. ...Sie einen kleinen Hund in die Mikrowelle stecken?

In Gedanken sehen Sie den Pudel schon auf die Größe eines Schafes anwachsen. Dr. Claus Pegel, Dozent für Physik an der Universität Hamburg, weiß es besser: „Mikrowellen sind elektromagnetische Wellen. Konzentriert auf ein kleines Volumen, erzeugt ihre Energie Wärme. Das gilt allerdings nur für Dinge, die auch Wasser enthalten.“

Da ein Hund genau wie wir Menschen zum größten Teil aus Wasser besteht, würde er in einer Mikrowelle also schlicht gekocht werden.
Lediglich in einem geschlossenen, metallischen Behälter bliebe einem Vierbeiner dieses grauenhafte Schicksal erspart, denn: „Alles, was leitet, schirmt auch ab.“ Allerdings würde der Hund dann ersticken, weil der Behälter auf gar keinen Fall Löcher haben darf.

2. … Sie während der Autofahrt den Zündschlüssel abziehen?

Keine Panik! „Eine mechanische Sperre verhindert bei fast allen Autos das Herausziehen des Zündschlüssels. Und bei den Modellen mit Automatikgetriebe kann der Zündschlüssel ohnehin nur in der Getriebe-Parkposition entfernt werden“, erklärt Christian Bangemann vom Fachmagazin „auto, motor und sport“.

Sollte es Ihrem Beifahrer dennoch gelingen, den Schlüssel abzuziehen, besteht übrigens keine Gefahr für den Motor (er geht einfach aus), wohl aber für Ihr Leben. Das Lenkradschloss würde bei einer Drehbewegung von etwa 25 Grad nach rechts einrasten. Sie könnten den Wagen dann nicht mehr lenken.“ Und das ist bei Tempo 180 nicht ideal.

Sie wollen wissen, was passiert, wenn Sie Ihren Finger in einen Pistolenlauf stecken oder verschimmelten Toast essen? Klicken Sie sich durch die Tabelle rechts!

Seite 1 von 5

Sponsored SectionAnzeige