Brainfood: Gemüse ist gut fürs Gedächtnis

Gemüse gut fürs Gedächtnis
Gut fürs Gedächtnis: Gelbes und grünes Obst und Gemüse soll unsere grauen Zellen ankurbeln

Gut fürs Köpfchen! Grünes und gelbes Obst und Gemüse sollen geistig fit halten. Aber nur, wenn es nicht aus der Mikrowelle kommt

Grünzeug bleibt im Gedächtnis – und das gleich im doppelten Sinn: Gelbes und grünes Gemüse sowie Obst sollen nämlich die geistige Flexibilität und das Erinnerungsvermögen verbessern.

Französische Wissenschaftler an der Universität Sorbonne in Paris sind nach 13 Jahren Forschung sicher: In diesen Lebensmitteln stecken besonders viele Carotinoide und Antioxidantien. Und die wiederum schützen Ihre kleinen grauen Zellen vor schädlichen freien Radikalen, die bei Stress entstehen. Blattgrün wie Salat oder Spinat, Karotten, Zitrusfrüchte und Süßkartoffeln sind eine besonders kluge Wahl.

Tipp: Gemüse bitte nie in der Mikrowelle erhitzen, das zerstört die Antioxidantien. Viel besser: dünsten, dämpfen oder – sofern möglich – auf der Stelle roh verzehren.

Sponsored SectionAnzeige