Stress lass nach: Gesundheitsrisiko Überforderung

Hilfe, jeder will etwas von mir!

Wer immer wieder das Gespräch mit dem Chef sucht, gilt schnell als nervig

Heilungschancen
Suchen Sie nicht gleich das Gespräch mit Ihrem Chef. „Je nach Unternehmenskultur kann es falsch sein, sich als überlastet zu outen“, sagt Qualen. „Besprechen Sie sich zuerst mit Kollegen, denen Sie vertrauen. Geht es anderen vielleicht ähnlich? Ist Überforderung der Normalzustand in Ihrer Firma? Dann suchen Sie gemeinsam das Gespräch mit dem Chef.

Schaffen Sie eine Art Workshop-Situation, in der die Mitarbeiter gemeinsam mit Vorgesetzten Zeitpläne und Prioritätenlisten erstellen.“ Wenn Sie mit Ihren Klagen allein sind, bietet sich ein persönliches Coaching an. Darin sollten Sie gezielt ein Gespräch mit Ihrem Chef vorbereiten, in dem Sie Ihre Situation erklären und mit ihm nach einer Lösung suchen.

Behalten Sie dabei die Frage im Hinterkopf, was er davon hat, wenn er sich mit diesem Thema befasst. Die Expertin: „Oft halten Vorgesetzte ihre Zeit für zu kostbar, um über die Probleme ihrer Mitarbeiter zu sprechen.“ Machen Sie deutlich, dass Ihre Probleme seine Probleme sind – spätestens dann, wenn Sie zusammenklappen. Lassen Sie sich nicht in die Ecke des Faulpelzes drängen, verweisen Sie auf erfolgreiche Projekte.

Zeigen Sie ihm, wie viel besser manches hätte laufen können, wenn Sie sich mehr auf eine Sache hätten konzentrieren können. Wenn alle Gespräche nicht fruchten, sollten Sie sich rasch nach einem neuen Job umsehen. Denn ein Unternehmen, das seine Mitarbeiter absichtlich überfordert, spielt mit deren Gesundheit. Da spielen Sie nicht mit!

Seite 3 von 5

Sponsored SectionAnzeige