Minus 41 Kilo: Gewichtsverlust ohne Denkfehler

Christian wog vorher 118 Kilo, nachher 77 Kilo
Christian (27; 1,77 Meter) wog vorher 118 Kilo, nachher 77 Kilo

41 Kilo nahm unser Leser in anderthalb Jahren ab. Alles reine Kopfsache, sagt Christian. Seine erfolgreichsten Fett-weg-Tipps verrät er Ihnen in diesem Interview

Was gab den Anstoß abzunehmen? Durch einen beruflichen Wechsel war ich plötzlich körperlich nicht mehr so gefordert, das machte sich leider schnell auf meinen Rippen bemerkbar. Das zusätzliche Gewicht begann auf meine Knie- und Fußgelenke zu drücken, und ich bekam damit irgendwann Probleme, weil ich im neuen Job viel auf den Beinen bin und oft in die Hocke gehen muss. Aus Angst, meinen Job nicht mehr ausüben zu können, habe ich die Reißleine gezogen.

Wie sind Sie bei Ihrer Diät vorgegangen? Abnehmen beginnt für mich im Kopf, ohne Disziplin und den Glauben an sich selbst fällt man sehr schnell in alte Verhaltensmuster zurück. Einfache und realistische Ziele sind sehr wichtig für eine anhaltende Motivation. Anfangs habe ich Sport getrieben, ohne die Ernährung umzustellen. Ich war 3-mal in der Woche für etwa 2 Stunden im Fitness-Studio. Barren-Dips, Kabelzug-Crunches und Unterarmstütze waren meine Lieblingsübungen. Kardio-Training habe ich da kaum gemacht, Muskelaufbau war mir wichtiger. Erst später habe ich die Ernährung geändert. Ich wollte nicht 2 Gewohnheiten gleichzeitig ablegen.

Wie hat sich Ihre Ernährung verändert? Ungesunde Lebensmittel wie Fertigprodukte, Paniertes und Frittiertes habe ich konsequent weggelassen. Stattdessen habe ich viel Obst, Gemüse, Eiweiß und Ballaststoffe zu mir genommen. Fast täglich gab’s 150 bis 200 Gramm Fisch. Und statt 3 Liter Spezi am Tag trinke ich heute mindestens dieselbe Menge Wasser.

Haben Sie Ihr persönliches Ziel erreicht? Ehrlich gesagt, war ich mit einem Gewicht von rund 85 Kilogramm einigermaßen zufrieden. Aber die Aussicht darauf, dass ein Foto von mir in Men’s Health erscheinen könnte, war eine riesige Motivation weiterzumachen und mir sogar ein Sixpack anzutrainieren. Ich hoffe doch, das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Wie geht es für Sie jetzt weiter? Ich mache gerade meine Fitness-Trainer-Lizenz und berate Sportler und Abnehmwillige. Auf die Art habe ich auch meine Freundin kennengelernt. Mit meiner Hilfe hat sie schon 10 Kilo abgenommen. Ihr Ziel ist es, in naher Zukunft für die Rubrik „Heldin der Waage“ in Women’s Health abgelichtet zu werden. Ihr Ziel ist also gleichzeitig auch meine Herausforderung.

Seite 26 von 37

Sponsored SectionAnzeige