Gefahr unter den Brettern: Giftstoff in Skiwachs entdeckt

"Unter den Brettern" interessiert die Skifahrer meist nur der Schnee, nicht das Wachs

Gut gewachste Skier sind das A und O im Skiurlaub. Forscher sagen nun: die Substanz unter den Brettern ist gesundheitsschädlich

Perfluoroctansäure - kurz: PFOA genannt - ist ein wesentlicher Bestandteil in Skiwachsen und steht im Verdacht, toxisch und sogar Krebserregend zu sein. Experten der schwedischen Universitätsklinik Örebro haben nach einer Studie herausgefunden, dass die Substanz bei Kontakt vom Körper aufgenommen wird und sich dort im Gewebe absetzt.

Hierzu wurde der PFOA-Gehalt im Blut schwedischer Servicetechniker untersucht, die regelmäßigen im Kontakt mit Skiwachs standen. Mit einem PFOA-Gehalt von 112 Nanogramm pro Milliliter lag deren Anteil fast 50 mal höher als der der Durchschnittsbevölkerung.

Die genauen Risiken und Auswirkungen des Stoffes sind jedoch noch nicht hinreichend erforscht. PFOA findet beispielsweise auch Verwendung im Schaum von Feuerlöschern oder als Hilfsmittel bei der Herstellung von Teflon.

Sponsored SectionAnzeige