Beine, Rücken: Good Morning mit Langhantel (Rumpfaufrichten mit der Langhantel)

Good Morning mit Langhantel (Rumpfaufrichten mit der Langhantel) Schritt 1
1 / 3 | Good Morning mit Langhantel (Rumpfaufrichten mit der Langhantel) Schritt 1

Beanspruchte Muskeln: unterer Teil des Rückenstreckers, Quadrizeps (vordere Oberschenkelmuskeln), hintere Oberschenkelmuskeln

Durchführung Good Morning mit Langhantel:
Legen Sie eine Langhantel auf den oberen Rücken (nicht in den Nacken). Die Füße sind schulterbreit auseinander, die Knie sind leicht gebeugt. Den Rücken gerade halten, die Augen schauen geradeaus. Beugen Sie sich nun aus den Hüften heraus nach vorn bis zur Waagerechten, wobei der Rücken stets gerade bleibt. Atmen Sie dabei ein und halten Sie den Kopf während der Bewegung aufrecht.

Wichtig bei Good Morning mit Langhantel:
Die Füße bleiben am Boden, die Fersen heben nie ab.

Geeignet für: Fortgeschrittene, Profis

Benötigte Geräte: Langhantel

Zurück zum Workout-Lexikon

Good Morning mit Langhantel (Rumpfaufrichten mit der Langhantel) Schritt 2
2 / 3 | Good Morning mit Langhantel (Rumpfaufrichten mit der Langhantel) Schritt 2

Durchführung Good Morning mit Langhantel:
Legen Sie eine Langhantel auf den oberen Rücken (nicht in den Nacken). Die Füße sind schulterbreit auseinander, die Knie sind leicht gebeugt. Den Rücken gerade halten, die Augen schauen geradeaus. Beugen Sie sich nun aus den Hüften heraus nach vorn bis zur Waagerechten, wobei der Rücken stets gerade bleibt. Atmen Sie dabei ein und halten Sie den Kopf während der Bewegung aufrecht.

Wichtig bei Good Morning mit Langhantel:
Die Füße bleiben am Boden, die Fersen heben nie ab.

Geeignet für: Fortgeschrittene, Profis

Benötigte Geräte: Langhantel

Zurück zum Workout-Lexikon

Good Morning mit Langhantel (Rumpfaufrichten mit der Langhantel) Videoanleitung
Good Morning mit Langhantel (Rumpfaufrichten mit der Langhantel) Videoanleitung

Durchführung Good Morning mit Langhantel:
Legen Sie eine Langhantel auf den oberen Rücken (nicht in den Nacken). Die Füße sind schulterbreit auseinander, die Knie sind leicht gebeugt. Den Rücken gerade halten, die Augen schauen geradeaus. Beugen Sie sich nun aus den Hüften heraus nach vorn bis zur Waagerechten, wobei der Rücken stets gerade bleibt. Atmen Sie dabei ein und halten Sie den Kopf während der Bewegung aufrecht.

Wichtig bei Good Morning mit Langhantel:
Die Füße bleiben am Boden, die Fersen heben nie ab.

Geeignet für: Fortgeschrittene, Profis

Benötigte Geräte: Langhantel

Zurück zum Workout-Lexikon

 
Seite 7 von 7
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige